Das aktuelle Wetter Wesel 13°C
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck

Angie rockt das Scala

01.12.2014 | 00:11 Uhr
Angie rockt das Scala

Wesel. Es war ein Wiedersehen unter alten Freunden. Sängerin Angie Damschen hatte Musikerkollegen aus der Umgebung für ein Konzert zusammen getrommelt. „Ich wollte Lieblingssongs mit Musikfreunden spielen“, sagte sie. Gemeinsam mit Frank Shut, Florian Bosenick und Martin Hötte an der Gitarre, Franjo Zens am Keyboard, Martin Pfuhler an der Bassgitarre und Knut Steiner am Schlagzeug sorgte Angie Damschen für ein außergewöhnliches Konzert.

Ausgelassene Momente

Die sieben spielten eine bunte Mischung aus Rock, Pop, Blues und Soul. Von Louis Armstrong bis Metallica war alles dabei. Darunter zahlreiche Klassiker wie „Come together“ von den Beatles und „Hallelujah“ von Leonard Cohen. Das Konzert bot sowohl lauschige als auch ausgelassene Momente. Als Frank Shut begleitet von der Bluesharp „Wonderful World“ sang, herrschte gemütliche Wohnzimmeratmosphäre und die Gäste wippten mit ihren Füßen leicht im Takt der Musik. Stimmte Florian Bosenick „Sex on Fire“ von den Kings of Leon an, herrschte mit einem Mal Konzertatmosphäre, tanzten die Gäste und sangen lautstark den Refrain mit.

Ihren großen Auftritt hatte Angie Damschen mit der Ballade „I’ d rather go blind“, eines ihrer Lieblingslieder. Auch wenn sie als Vocalcoach arbeitet und die Technik perfekt beherrscht, fehlte es ihr nicht an Gefühl und Hingabe.

Mit tosendem Applaus belohnten sie die Gäste im Anschluss. Nach dem Konzert gestand ihr eine alte Freundin, dass sie Gänsehaut hatte. Dabei war morgens noch gar nicht klar, ob Damschen überhaupt auftreten kann. Eine entzündete Zahnwurzel machte ihr zu schaffen. „Abends war alles wieder abgeschwollen und ich konnte auftreten. Man muss sich nicht immer so ernst nehmen. Das ist Rock’n Roll“, sagte Damschen.

Special Guest

Besondere Gäste des Abends waren die Alcatraz Band und „threeasone“. Mit der Alcatraz Band sammelte Damschen erste musikalische Erfahrungen: „Wir waren Lokalmatadoren.“ In Erinnerung an alte Zeiten spielten sie ZZ Top.

Aus dem Trio Frank Shut, Frank Bacher und Rolf Schüring wird künftig durch Angie Damschens Unterstützung aus „threeasone“ nun „threeandone“. Mit akkustischen Gitarrenklägen und einem a cappella gesungenen Stück von Neil Young begeisterten die vier.

Am Ende war die Stimmung so vergnügt, dass es bei der Zugabe keinen mehr auf den Sitzen hielt und der ganze Saal zu Tina Turner tanzte. „Angie and Friends waren heute nicht nur auf der Bühne, sondern auch hier im Publikum“, sagte Damschen zum Schluss des Konzerts.

Karonlina Warkentin

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Pilgerweg
Bildgalerie
Religion
Wiesnfest
Bildgalerie
Stargast Mickie Krause...
Übung in Schermbeck
Bildgalerie
Feuerwehr
Abiturienten in Feierlaune
Bildgalerie
Schule
article
10095698
Angie rockt das Scala
Angie rockt das Scala
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-wesel-hamminkeln-und-schermbeck/angie-rockt-das-scala-aimp-id10095698.html
2014-12-01 00:11
Nachrichten aus Wesel, Hamminkeln und Schermbeck