Das aktuelle Wetter Unna 23°C
Kulturstiftung

Traum von der Südpol-Webcam

02.03.2011 | 06:00 Uhr
Traum von der Südpol-Webcam
Unna: Kulturstiftung Sparkasse Unna vergibt Stipendium an Jens Sundheim (40) aus Dortmund

Unna.   Webcams gibt es inzwischen überall auf der Welt. Selbst von den entlegensten Orten der Welt, wie etwa der Neumayer-Station am Südpol, lassen sich im Internet zu jeder Tages- und Nachtzeit aktuelle Bilder abrufen, und eben auch festhalten. Diese Technik hat sich Jens Sundheim zunutze gemacht.

Webcams gibt es inzwischen überall auf der Welt. Selbst von den entlegensten Orten der Welt, wie etwa der Neumayer-Station am Südpol, lassen sich im Internet zu jeder Tages- und Nachtzeit aktuelle Bilder abrufen, und eben auch festhalten. Diese Technik hat sich Jens Sundheim zunutze gemacht.

Für seine beiden Webcam-Projekte „Der Reisende“ und „100100 views of Mount Fuji“ wurde der 40-Jährige jetzt mit dem mit 5 555 Euro dotierten, 19. Stipendium der Kulturstiftung der Sparkasse Unna bedacht. Und darum geht es bei den Projekten: „Wenn jemand irgendwo eine Webcam aufbaut, muss das je ein ganz besonderer Ort sein“, erklärt der Dortmunder mit einem Augenzwinkern.

Über 400 Selbstbilder
in 15 Ländern

Denn nicht nur auf Sehenswürdigkeiten sind die öffentlich zuganglichen Kameras gerichtet, sondern auch auf Hinterhöfe, Parkplätze und andere unbedeutende Orte.

Mehr als 400 dieser Kameras hat Jens Sundheim bereits in 15 Ländern ausfindig gemacht und sich ins Bild gestellt. „Dann rufe ich meinen Kollegen Bernhard Reuß an, der seinen Rechner anwirft und die Webcam aufruft.“ Ein Klick, ein Foto, und das seit zehn Jahren.

„Besonders die pixelige Ästhetik hat es mir angetan“, sagt Sundheim, dessen Wiedererkennungsmerkmal auf allen Bildern das weiße T-Shirt und die quer geschulterte Tasche sind. Sein zweites Projekt erfordert keine Reiseaktivitäten: Eine auf den japanischen Fuji gerichtete Webcam liefert regelmäßig Bilder des berühmten Berges, der sich mal nebelverhangen und mystisch, allerdings auch grobpixelig und nahezu unerkennbar präsentiert. „Die Bilder sind angelehnt an einen japanischen Holzschnittkünstler des 19. Jahrhunderts“, erklärt der freiberuflich arbeitende Fotograf, „und ich liefere die Versionen des 21. Jahrhunderts.“

Insgesamt 15 Künstler hatten sich um das Sparkassen-Stipendium 2010/11 beworben. Dass Jens Sundheim als Sieger hervorging, begründet die Jury, bestehend aus hochrangigen Kunstexperten, so: „Jens Sundheim lässt sich in grenzüberschreitender Weise auf die Omnipräsenz digitaler Bilder, die technischen Bildgebungsverfahren und die damit verbundene Macht des digitalen, entpersönlichten Voyeurismus ein.

Er macht dies auf analytische, humorvolle und zugleich sehr kritische Weise. Es gelingt ihm schließlich in einer Art Selbstbehauptungsstrategie, die scheinbare Allmacht des World Wide Web ansatzweise zu unterwandern. Auf seine Weise zeigt er ganz neue souveräne Umgangsformen mit Medien und neue Perspektiven auf.“

Einen großen Traum hat der Künstler noch: Einmal am Südpol mit Pinguinen vor der Neumayer-Webcam zu stehen.

Ingo Schmidt


Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag