Das aktuelle Wetter Unna 16°C
Mit Kamen

Sparkasse schließt Fusion nicht mehr aus

28.06.2012 | 07:00 Uhr
Sparkasse schließt Fusion nicht mehr aus
Eingang zur Hauptfiliale der Sparkasse Unna.

Unna. Noch Mitte Januar hatte Vorstandschef Klaus Moßmeier auf Anfrage unserer Zeitung ein Thema abgewinkt, das immer wieder mal auftauchte: Die Kooperation mit einer benachbarten Stadtsparkasse. Man sei gut für die Zukunft positioniert, „so dass aktuell keine Überlegungen zu weiteren Kooperationen bestehen“. Offenbar Schnee von gestern, denn wie unsere Zeitung erfuhr, sind Gespräche mit der Städtischen Sparkasse Kamen angelaufen. Fusion nicht ausgeschlossen!

Moßmeier bestätigte auf Anfrage dass „Fit für die Zukunft“-Überlegungen zurzeit Gegenstand bilateraler Informationsgespräche seien. Grund für das engere Zusammenrücken sei der zunehmende Wettbewerb im Bankenmarkt sowie die verschärfte regulatorischen Anforderungen (z.B. verschärfte Vorschriften für Kreditvergabe), die das Ertragsgeschäft der Banken belasten.

„Vor diesem Hintergrund sondieren wir gemeinsam mögliche Optionen zur nachhaltigen Verbesserung der Leistungsfähigkeit der beiden Sparkassen sowohl im Vertrieb als auch in der Leistungserstellung“, so Moßmeier. Dies könne sich von einer losen Zusammenarbeit über konkrete Kooperationsvereinbarungen bis zur Aufnahme von Fusionsverhandlungen erstrecken.

Noch gebe es dazu kein Mandat. Moßmeier: „Sollten die Träger der Sparkassen Unna und Kamen uns mit einer Fusionsprüfung beauftrageb, werden wir diesem Auftrag selbstverständlich folgen.“

Marcus Esser


Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag