Das aktuelle Wetter Unna 10°C
Kindertheater

Mit dem Vorzeigeunternehmen ins Lummerland

20.05.2012 | 21:00 Uhr
Mit dem Vorzeigeunternehmen ins Lummerland
Puppentheater Jim Knopf

Bergkamen. Es gibt die Verträumten, die Abenteuerfreudigen und die Technikvernarrten: Ulrich Schulz kennt seine Zuschauer.

Alle gleichzeitig zu erreichen ist nicht immer einfach, vor allem weil seines „das härteste Publikum der Welt“ ist, wie er sagt. Schulz macht Figurentheater für Kinder und ist damit seit langem erfolgreich.

Den Weg nach Bergkamen hat sein Theater „Die Complizen“ schon vor einigen Jahren dank der Firma Poco gefunden. Das Unternehmen lässt bereits seit 20 Jahren „die Puppen tanzen“ und ermöglicht mit diesem Projekt Figurentheaterauftritte vor allem in Kindergärten.

Zum Jubiläum hat Poco am Sonntag in Zusammenarbeit mit der Stadt in das Studiotheater an der Gesamtschule geladen. Auch Ulrich Schulz ist gekommen, um einen wahren Klassiker aufzuführen: Seit ihrem Erscheinen 1960 begeistern Michael Endes Geschichten von „Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer“ ganze Generationen und so war es für Schulz wohl keine Frage, was für so ein Jubiläum angemessen wäre: „Jim Knopf ist das einzige Stück in meinem Repertoire, zu dem Erwachsene auch ohne Kinder kommen. Das fasziniert mich immer wieder“, erzählt er.

Dass Poco den Kindern das Erlebnis Theater ermöglicht, findet Schulz klasse, „nicht nur, weil ich damit mein Geld verdiene“. Viel eher seien die Besuche in den Kindergärten immer ein Beweis, dass die Jungen und Mädchen noch nicht in einer „Fast-Food-Kultur“ leben würden, in denen nur der schnelle Konsum zähle.

Auch Steffen Graff, Marktleiter des Poco-Unternehmens in Bergkamen, ist von dem Erfolg des Projekts überzeugt und freute sich schon auf weitere 20 Jahre „Poco lässt die Puppen tanzen“: „Wir sehen immer wieder, wie begeistert die Kinder von den Auftritten sind. In den Einrichtungen herrscht häufig schon Tage vorher Vorfreude.“

Und so war auch in der Studiobühne vielen das sprichwörtliche „Funkeln in den Augen“ anzusehen und das, Jim Knopf sei Dank, bei Kindern und Erwachsenen.

Jonas Milk



Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag