Das aktuelle Wetter Unna 11°C
Tischkultur-Trödel

Landfrauen gehen auf Käuferfang

22.08.2011 | 07:00 Uhr
Landfrauen gehen auf Käuferfang

Hemmerde. „Lasst keinen mehr an uns vorbei und fangt jeden ab, der aus der Bäckerei kommt“ – mitten auf der Kühlstraße in Hemmerde steht eine Frau, die wild gestikulierend eine ganze Gruppe Menschen zu sich heranwinkt. Was zunächst aussieht, wie eine fröhliche Straßensperrung mit gelben Luftballons, entpuppt sich schon bald als eine gemeinnützige Aktion der Landfrauen in Hemmerde.

Diese machten am frühen Morgen nämlich darauf aufmerksam, dass am kommenden Donnerstag, 25. August, ein Trödelmarkt der besonderen Art vor dem Hemmerder Bürgerhaus stattfinden wird. Mit Kaffee und Kuchen aus der Bäckerei versuchten die Frauen mit einer ordentlichen Portion Motivation jeden einzelnen Passanten anzulocken.

Männer dürfen
mitmachen

Diese „Bestechungsmaßnahme“ galt allerdings einem guten Zweck: Unter der Leitidee „Unterwegs zu neuen Chancen“ setzt der Landfrauenverband zurzeit seine neuste Idee um. Dazu haben die 55 Mitglieder aus Hemmerde ausnahmsweise ein paar Männer mit ins Boot geholt. Ortsvorsteher Klaus Tibbe, Bäckereiinhaber Dirk Stricker und Treckerfahrer Heinrich Diekhans unterstützten die engagierten Damen tatkräftig bei der Werbung für die Verkaufsaktion, die für die nächste Woche geplant ist. Der Verkauf wird unter dem Motto „Tischkultur: Damals und Heute – Gebrauchtes rund um den gedeckten Tisch“ laufen. Zu versilbern gibt es alte Kerzenständer, Gedecke, Sammeltassen und auch ein ganzes Service zu Gunsten der Aktion „Eine Chance für Kinder“.

„Wir haben wirklich nur schöne Sachen im Dorf gesammelt, es lohnt sich zu gucken“, sagt die Vorsitzende Erika Brumberg. Sie hofft auf einen gut besuchten Geschirrverkauf am Veranstaltungsort „Klamöttchen“, ein Second-Hand-Laden der Arbeiterwohlfahrt. Ihre einzige Sorge sei, dass in der Ferienzeit nicht so viele Menschen kommen können. „Aber genau dafür machen wir ja auf uns aufmerksam. Deswegen haben wir auch den alten, lauten Trecker dabei. Man soll uns schließlich hören“, verrät sie.

Eine richtige Verkaufsstrategie haben sich die Landfrauen nicht überlegt. „Wir wollen nicht aufdringlich sein und die Gegenstände anpreisen. Die Leute sollen sich in Ruhe umschauen und daran denken, dass mit dem Geld Kinder unterstützt werden“. Preislich ist bei der Aktion für jeden etwas dabei: Die Preisskala reicht von 50 Cent bis hin zu 30 Euro für ein komplettes Teeservice.

Seit fast 61 Jahren gibt es die Landfrauen in Hemmerde nun schon. „Wir sind mit unseren 55 Mitgliedern zwar nur ein kleiner Teil des Vereins, aber wir sind engagiert und wollen etwas bewegen“. Besonders die gegenseitige Unterstützung mache das Leben im Dorf dabei aus.

Larissa Pluschke


Kommentare
Aus dem Ressort
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Blitzmarathon in NRW — hier wird im Kreis Unna geblitzt
Blitzmarathon
Die Polizei misst beim Blitzmarathon am 10. und 11. Oktober verstärkt die Geschwindigkeit. 24 Stunden lang werden die Beamten Radarkontrollen durchführen. Das sind die Standorte der Radarfallen in Unna, Schwerte, Lünen, Kamen, Bergkamen und den anderen Städten im Kreis Unna!
Fotos und Videos
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag
Stadtmauersturm in Rüthen
Bildgalerie
Hansetag