Das aktuelle Wetter Unna 11°C
Programm

Kulturell darf der Sommer kommen

26.03.2011 | 14:00 Uhr
Kulturell darf der Sommer kommen

Unna. Die Stadt hat ihren Kultursommer vorbereitet. 63 000 Euro kostet das Programm, 41 500 Euro davon übernimmt die Stadt.

Die Summertime-Reihe findet auf dem „Platz der Kulturen“ (hinter der Lindenbrauerei) statt. Zum Auftakt der diesjährigen Reihe am 28. Juli zeigt das Frankfurter Straßentheater Antagon das Stück „Frame Games“, ein Mix aus Pantomime und Schauspiel mit poetischen Bildern.

Eine Woche später, am 4. August, gibt die Blassportgruppe Südwest mit ihrer „zärtlichen Kampfansage an die volkstümliche Blasmusik“ eine schräge Bühnenshow mit einer virtuosen Mischung aus Seriosität und Satire von Jazz bis Punk, von brachialem Bläser-Sound bis zu romantischen Gänsehaut-Chansons.

Am 18. August sorgt das Objekttheater Acorde von Cia Sebas für spielerische Akrobatik, Jonglage und Einradfahren – kurz, für etwas Zirkus.

Zum Abschluss (noch ohne Datum) bietet die Cie. Jo Bithume mit La Belle Abondance eine Kleinkunst-Kochshow, bei der es neben einer Gemüsesuppe für jeden Gast auch Poesie und Akrobatik gibt.

Die Neue Philharmonie Westfalen unter der Leitung von Heiko Mathias Förster spielt am 22. Juli auf dem Marktplatz. „Entlang der Donau“ heißt ihr Programm.

Die lange Nacht der Industriekultur um und im Ankerpunkt Lindenbrauerei am 9. Juli steht in diesem Jahr unter dem Motto „Kunst-Stückchen“. Am Ankerpunkt gibt es zwischen 18 und 2 Uhr ein Programm mit den Elementen Lichtkunst, Brauerei, Geschichte und Musik. Mit dabei: ein Tanztheater im Narrenschiff, Walk Acts, Führungen für die Gäste und eine Ausstellung im zib.

Welche Filme gezeigt werden, steht noch nicht fest, sicher ist aber, dass auf dem Platz der Kulturen am 12. und 13. August Kinofilme unter freiem Himmel laufen.

Da setzt Unna auf Bewährtes: Drahteselmarkt (7. Mai), Seniorentag (6. August), Kindertag (17. September).

Den Auftakt im Mai (29.) macht der TV Unna mit der Feier zum 150. Geburtstag. In Lünern und Stockum gibt es am 2. Juni ein buntes Stadtteilfest, am 18. Juni feiert die SG Massen ihr 100-jähriges Bestehen und am Wochenende 25./26. Juni steigt das Mittsommernachtsfest in Königsborn. Im Juli organisiert die Löschgruppe Billmerich ein Jubiläumsfest und am 30. Juli heißt es in Königsborn Markt in Flammen.

In der Turnhalle in Hemmerde, in der Pausenhalle der Liedbachschule in Billmerich und im Stadtteilzentrum-Süd in der Gartenvorstadt gibt es im Sommer spezielle Kinderangebote.

DerWesten

Kommentare
27.03.2011
12:01
Kulturell darf der Sommer kommen
von japazappa | #1

So ein Quatsch!
Auf den Marktplatz kommen viel mehr Zuschauer als hinter der Lindenbrauerei. Da ist tote Hose.

Funktionen
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag
article
4465850
Kulturell darf der Sommer kommen
Kulturell darf der Sommer kommen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-unna-kamen-bergkamen-holzwickede-und-boenen/kulturell-darf-der-sommer-kommen-id4465850.html
2011-03-26 14:00
--- Nachrichten aus Unna, Kamen, Bergkamen, Holzwickede und Bönen ---