Das aktuelle Wetter Unna 16°C
Themenabend Rio Reiser

Heuler trafen den Ton der 68er

01.07.2012 | 17:30 Uhr
Heuler trafen den Ton der 68er
Die "Heuler" und der Chor der Universität Dortmund servierten einen von Reinhard Fehling (Im Bild an der Gitarre) inszenierten großartigen Rio-Reiser-Abend in der Konzertaula.

Kamen.   Kamen.Ganz viel Rio Reiser, aber auch einige Anteile Reinhard Fehling: Einen großartigen Themenabend zu dem Polit-Barden mit Wurzeln im Kreis Unna gestalteten die „Letzten Heuler“ in der Konzertaula. Moderne Arrangements und Eingriffe in die Originaltexte holten Rios Band „Ton Steine Scherben“ in die Gegenwart.

Ganz viel Rio Reiser, aber auch einige Anteile Reinhard Fehling: Einen großartigen Themenabend zu dem Polit-Barden mit Wurzeln im Kreis Unna gestalteten die „Letzten Heuler“ in der Konzertaula. Moderne Arrangements und Eingriffe in die Originaltexte holten Rios 68er Band „Ton Steine Scherben“ in die Gegenwart.

Und ein Stück aktuelle Politik gab es auch. Das Programm lieferte eine Menge Gründe sich darüber zu freuen, dass der Widerstand von CDU und FDP in der Nachbarstadt Unna überwunden wurde:

Mit knapper Mehrheit wurde da eine provinzielle Posse verhindert. Rio Reiser bekommt trotz von der CDU beanstandeter Homosexualität und Hausbesetzervergangenheit des Sängers und Songschreibers dort eine eigene Straße. In der Konzertaula gab es dafür viel Beifall.

Beifall bis hin zu Standing Ovations gab es dort auch für das, was die Heuler und Fehling, verstärkt durch den Chor der Universität Dortmund aus Liedern von „König von Deutschland“ bis Junimond machten. Fehling schreckte nicht davor zurück, mal aus zwei Reiser-Songs einen zu machen, mal Texte zu ändern.

Aus dem König von Deutschland wurde der König von überall, noch dazu verquickt mit Rios gelegentlich beißendem Text über Menschenfressermenschen. Doch gerade dieses Arrangement war vielleicht der stärkste Beitrag des Abends, zu Recht als vom Publikum eingeforderte Zugabe wiederholt.

Rio-Fans erlebten einen anderen, modernen Rio. Natürlich fehlte – vor allem wohl bei „Für Immer und dich“ - die immer leicht schräpende, aber ausdrucksstarke und kaum nachahmbare Stimme Reisers. Dessen Gesang war immerhin geprägt vom Kultstatus der „Scherben“ in der Hausbesetzerszene Berlins in den 70ern und dem zwangsläufigen finanziellen Scheitern der Band.

Wenn man sich aber einmal einließ darauf, das Fehling daraus neue vielstimmige Klangerlebnisse schmiedete, dann begeisterten diese Arrangements wie auch der gekonnte Wechsel von Chorauftritten und Soli.

Nicht alle Passagen waren gleich stark und ein paar Wackler gab es auch – doch die störten niemandem im begeisterten Publikum. Einen großartigen Gesangschor und ein paar wirklich tolle Stimmen bot Fehling auf mit dem Duett von Frauke und Leif Dryden zu „Wann“ samt starker Gitarrenbegleitung als einem der emotionalen Höhepunkte.

Die Heuler knüpften mit dem Konzert an eine alte Tradition der Themenabende und großen Konzerte vor Ferienbeginn an. Gegen eine Fortsetzung wäre nichts einzuwenden. Das Konzert selbst immerhin wird am Montag in Dortmund wiederholt.

Klaus-Peter Wolter


Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag