Das aktuelle Wetter Unna 26°C
„Fahrstuhlfahren in Howi“

Facebook-Gruppe trifft sich zum Aufzug-Fahren

05.09.2011 | 20:15 Uhr
Facebook-Gruppe trifft sich zum Aufzug-Fahren
Mitglieder der Facebookgruppe "Aufzugfahren in Holzwickede" treffen sich am Fahrstuhl der Carolinebrücke zum gemeinsamen Aufzugfahren v.l.: Melanie Doert, Clay Edwards, Jan Kirchhoff, Martin Marten und Monika Meyer Foto: Henryk Brock

Holzwickede. Viel ist über die Caroline-Brücke gesagt und geschrieben worden. Steuerverschwendung hieß es. Unnötig sei sie. Aber dank jenes so oft geschmähten Bauwerks wurde Holzwickede zur Heimat einer ganz und gar neuen Freizeitbeschäftigung: dem „Fahrstuhlfahren in Howi“. Auf Facebook sind die Anhänger dieses Hobbys sogar in einer gleichnamigen Gruppe organisiert. Dort vereinbaren sie Termine für neue Fahrten.

Ihr Treffpunkt ist dann der Carolinenfahrstuhl an der gescholtenen Brücke. „Das ganze ist eigentlich aus einem Jux entstanden“, sagt Mitbegründerin Melanie Doert. „Ich saß nachts zu Hause und hab eine Freundin aus Langeweile per E-Mail gefragt, ob sie nicht mal mit mir im Carolinenaufzug fahren würde, da ich den noch nie benutzt hätte.“ Die besagte Freundin, Monika Meyer, erklärte sich sofort einverstanden. „Im strömenden Regen sind wir dann noch gegen halb zwei morgens zur Brücke gegangen und ein paar Runden Fahrstuhl gefahren.“

Mitglieder der Facebookgruppe "Aufzugfahren in Holzwickede" treffen sich am Fahrstuhl der Carolinebrücke zum gemeinsamen Aufzugfahren v.l.: Melanie Doert, Clay Edwards, Jan Kirchhoff, Martin Marten und Monika Meyer Foto: Henryk Brock

Nach der Rückkehr von ihrem vertikalen Abenteuer brauchte Monika Meyer dann auch nicht lang, um die Eindrücke des Ausflugs auf Facebook festzuhalten und eine entsprechende Gruppe zu gründen. Schnell fanden sich dann auch weitere Mitfahrer in der Emschergemeinde. Derzeit wird die Aufzugkabine im Sextett betreten.

Damit aber keine Missverständnisse aufkommen. Mit dem lebensgefährlichen „Surfen“ auf dem Dach einer Fahrstuhlkabine hat das Fahrstuhlfahren in Howi nichts gemein. Bis auf den Fahrstuhl. Nein, es geht schlichtweg darum, den Fahrstuhl zu rufen, die Kabine zu betreten und den Knopf für die gewünschte Etage zu drücken – im Falle der Carolinen-Brücke also zwischen Auf und und Ab auszuwählen. Schon kann es losgehen.

Die wichtigste Regel: Keine Beschädigungen

Die oberste Verpflichtung der Holzwickeder Fahrstuhlfahrer ist die Unversehrtheit des Aufzugs. „Bei unseren Fahrten lächeln wir auch immer ganz lieb in die Fahrstuhlkamera, damit die Leute am anderen Ende sehen, dass wir nichts kaputt machen,“ erzählt Melanie Doert. „Wir fahren einfach nur gemütlich rauf und runter und hören uns die Fahrstuhlmusik an.“
Das gemeinsame Fahren schweißt zusammen. „Alle die mitfahren, kannten sich bereits vom Sehen“, erzählt Melanie Doert weiter. „Aber durch das Aufzugfahren sind wir Freunde geworden. Neulich haben wir sogar spontan eine Gartenparty gefeiert.“

Hobby stößt auf
Interesse in der Region

Der Treffpunkt Carolinenaufzug hat bereits weit über die Grenzen Holzwickedes hinaus Aufsehen erregt. Zumindest in Soest hat man ihn schon bemerkt. Dem Datennetz sei Dank. „Wir haben eine E-Mail von Leuten aus Soest bekommen, die uns über Facebook gefunden haben“, erzählt Gruppengründerin Monika Meyer. „Die haben nachgefragt, ob sie nicht auch mal mitfahren dürfen und was sie die ganze Sache dann kosten würde.“

Die Gruppe spielt jetzt sogar mit dem Gedanken, das „Fahrstuhlfahren in Howi“ im Vereinsverband zu organisieren. „Dazu brauchen wir noch ein paar Mitglieder“, sagt Melanie Doert „T-Shirts wollen wir aber auf jeden Fall drucken“.

Sascha Brandt

Kommentare
08.09.2011
12:09
Facebook-Gruppe trifft sich zum Aufzug-Fahren
von ethnodeutscher | #15

der fusspilz von meinem arbeitskollegen ist interessanter.

Funktionen
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag
article
5032957
Facebook-Gruppe trifft sich zum Aufzug-Fahren
Facebook-Gruppe trifft sich zum Aufzug-Fahren
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-unna-kamen-bergkamen-holzwickede-und-boenen/facebook-gruppe-trifft-sich-zum-aufzug-fahren-id5032957.html
2011-09-05 20:15
Facebook, Netzwerk, Internet, social media, Daten
--- Nachrichten aus Unna, Kamen, Bergkamen, Holzwickede und Bönen ---