Das aktuelle Wetter Unna 14°C
Zugerkehr

Bahn, die Baumeisterin – Überall Baustellen

06.09.2012 | 23:00 Uhr
Bahn, die Baumeisterin – Überall Baustellen
Baustelle an der Kantstraße - Hier werden Lärmschutzwände installiert Foto: Henryk BrockFoto: Henryk Brock

Unna. Zug um Zug verändert die Bahn in Unna ihr Gesicht. Das betrifft Arbeiten am Bahnhofsvorplatz ebenso wie Lärmschutzwände entlang der Schienenstränge oder Bauarbeiten an den Gleisen selbst.

Die auffälligsten Erdbewegungen in diesem Zusammenhang haben wir an dieser Stelle einmal gebündelt.

1 Lärmschutz

Seit Monaten baut die Deutsche Bahn an den Linien, die durch Unna führen, Wände, die den Zuglärm aus den Wohngebieten fernhalten sollen. Aktuell wird noch rund um die Unterführung, die zwischen Verkehrskreisel am Kreishaus und Verkehrsring liegt, gebaggert und gebaut.

Hier an der Kantstraße werden neue Lärmschutzwände hochgezogen. Die Arbeiten umfassen auch den angrenzenden Böschungsbereich. Dort – ebenso im Bereich Büddenberg – muss(te) zunächst der Grund bereitet werden, der die Lärmschutzwände aufnimmt.

2 Bahnhofsvorplatz

Der Zugang zu den Bahnsteigen ist vom Vorplatz aus im Moment nur noch über den Aufzug und eine Treppe möglich. Die zweite Treppe, westlich gen Bahnhofsgebäude zeigend, ist komplett abgerissen worden. Dies wurde nötig, weil der neu entstehende Kiosk (102 Quadratmeter Verkaufsraum) in diesem Bereich mehr Fläche benötigt.

In Zukunft wird aber wieder eine zweite Treppe hinab in die Unterführung führen. Sie muss im Vergleich zur Vorgängerin verlegt werden und knickt aus Richtung des Tunnels nach links ab und entlässt die Fußgänger oberirdisch etwa in die Richtung wie auch der Aufzug.

„Alles im Zeitplan“, meldet die Stadtverwaltung. Der Rohbau für den Kiosk soll bis Anfang November stehen. Der Innenausbau des Kiosks ist dann wieder Sache der Bahn. Die Stadt Unna führt Regie bei allen im Moment laufenden Vorarbeiten. Der Vorplatz soll im Frühjahr 2013 fertiggestellt sein.

Grundsätzlich war das Kiosk-Warensortiment zum Zankapfel zwischen Bahn und Eigentümergemeinschaft des alten Bahnhofsgebäudes geworden. Die privaten Investoren befürchten Konkurrenz für den Bäcker im Bahnhof (Klems).

3 Gleisarbeiten mit Zugausfällen

Am heutigen Freitag, kurz vor Mitternacht, wird die Regionalbahnlinie 59 im Abschnitt Unna-Soest in beiden Richtungen stillgelegt. Am Gleis wird gebaut. Die Sperrung der Linie erfolgt von 23 Uhr bis Montagmorgen, etwa 2 Uhr.

Die Eurobahn wird von Unna ohne Halt bis Soest (und umgekehrt) umgeleitet. Busse stehen als Ersatz bereit und fahren alle Zwischenhalte an. Damit sind Fahrgäste bis zu einer Stunde länger unterwegs.

Von Volker Stephan



Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag