Das aktuelle Wetter Unna 21°C
Unfall

Auto überschlägt sich auf A44 bei Unna

21.03.2013 | 16:20 Uhr
Auto überschlägt sich auf A44 bei Unna
Auf Schneematsch kam eine Fahrerin auf der A44 ins Schleudern und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Die 37-Jährige wurde leicht verletzt.Foto: WAZ FotoPool

Unna.  Unfall auf Schneematsch auf der Autobahn A44 bei Unna: Aus bislang ungeklärter Ursache kam eine 37-jährige Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern. Das Auto prallte in einen Lkw, drehte sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Hernerin verletzte sich leicht, kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Ein Hyundai hat sich heute Morgen (21. März) um 8.24 Uhr auf der A44 bei Unna überschlagen. Die Fahrerin verletzte sich leicht. Die 37-jährige Hernerin war mit ihrem Auto auf der linken Fahrspur in Richtung Kassel unterwegs, als sie aus bislang ungeklärter Ursache auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern kam.

Auf Höhe des Beschleunigungsstreifens am Autobahnkreuz Dortmund / Unna rutschte das Auto quer über die Fahrbahnen und prallte in einen Lkw eines 32-Jährigen aus Göttingen auf dem rechten Fahrsteifen. Vom Sattelzug abgewiesen drehte sich das Auto letztlich und blieb auf dem Dach liegen. Hierbei verletzte sich die 37-Jährige leicht, sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren.

Anzeige gegen Lkw-Fahrer

Ersten Zeugenangaben zur Folge rutschten von dem Lkw-Dach Schneemassen. Ob diese unfallursächlich waren, wird geprüft. Gegen den Fahrer wurde wegen der vernachlässigten Fürsorgepflicht eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige vorgelegt. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 6000 Euro. Die linke Fahrspur der A44 in Richtung Kassel war rund eineinhalb Stunden gesperrt. Zwischenzeitlich kam es zu mindestens drei Kilometern Stau.


Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag