Das aktuelle Wetter Unna 22°C
Unfall

A2 nach zwölfstündiger Vollsperrung wieder freigegeben

09.10.2012 | 17:55 Uhr
A2 nach zwölfstündiger Vollsperrung wieder freigegeben
Luftbild des Kamener Kreuzes.Foto: Hans Blossey

Kamen.  Nach einem Lkw-Unfall auf der A2 zwischen der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen und dem Kamener Kreuz ist die Richtungsfahrbahn Oberhausen wieder freigegeben. Ein Lastwagen war umgekippt, woraufhin ein Autotransporter in eine Lärmschutzwand raste. Die A2 wurde zeitweise vollgesperrt.

Die A2 ist nach einer zwölfstündigen Vollsperrung wieder freigegeben. Bis zum Morgen sind  zwei der drei Fahrbahnen wieder befahrbar.

Laut Polizei fuhr eine 57 - jährige Lkw-Fahrerin aus Mühlheim mit einem Autotransporter die A 2 in Richtung Hannover. Nach Angaben von mehreren Zeugen platze an dem Lkw ein Reifen und der Transporter geriet auf den linken Fahrstreifen. Hierbei stieß er mit einem Sattelzug zusammen, der ihn auf dem mittleren Fahrstreifen überholte.

Bei Unfall auf A2 enstand ein Sachschaden von 1,2 Millionen Euro

Beide Lkw durchbrachen anschließend die Mittelschutzplanke und gerieten auf die Gegenfahrbahn Richtung Oberhausen. Der Laster blockierte zeitweise alle drei Fahrstreifen. Ein auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Hannover fahrender Pkw konnte den verunfallten Lkw nicht ausweichen und stieß gegen den Sattelzug. Durch herumfliegende Trümmerteile wurde ein weiterer Pkw beschädigt.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt., sagte ein Polizeisprecher. Es entstand ein Sachschaden von 1,2 Millionen Euro.

Die Richtungsfahrbahn Oberhausen war ab dem Kamener Kreuz bis zur Anschlussstelle  Kamen / Bergkamen bis 4 Uhr voll gesperrt. In Gegenrichtung Hannover wurde der Verkehr einspurig weitergeführt.



Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag