Das aktuelle Wetter Unna 24°C
Jubiläum

450 Jahre Reformation

26.10.2012 | 17:00 Uhr
450 Jahre Reformation
Margaretenkirche in Methler.Foto: Klaus Hartmann

Methler. In der kommenden Woche feiert die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Methler das 450-jährige Reformationsjubiläum. Denn es war vermutlich im Jahr 1562, als sich die Kirchengemeinde dem Evangelischen Gedankengut öffnete und der Reformation anschloss.

Den Beginn macht ein Vortrag über das Thema „Evangelische Kirche im 21. Jahrhundert gestalten“, den am Montag, 29. Oktober, um 19 im Bodelschwinghhaus Pfarrerin Birgit Winterhoff hält. Sie leitet das landeskirchliche Amt für missionarische Dienste. In ihrem Vortrag wird Birgit Winterhoff der Frage nachgehen, worauf es in Zukunft bei der Weiterentwicklung der Kirche ankommen wird.

Am Reformationstag, Mittwoch, 31. Oktober, gibt es in der Kirchengemeinde Methler drei Veranstaltungen. Um 8.45 Uhr feiern in der Margaretenkirche die dritten und vierten Klassen der Grundschulen am Ort einen Reformationsschulgottesdienst. Die Ev. Jugend Methler plant ab 16 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus Wasserkurl eine Reformationsaktion für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren. Um 20 Uhr beginnt in der Margaretenkirche der Festgottesdienst mit Beteiligung von Posaunen- und Kirchenchor. Die Predigt hält Eduard Berger.

Am Freitag, 2. November, hält ab 19 Uhr im Bodelschwinghhaus Martin Litzinger, der Stadtarchivar von Bergkamen, einen weiteren Festvortrag zum Thema: „450 Jahre Reformation in Methler – Vermutung oder Tatsache?“ Litzinger geht der Frage nach, wie sich die Reformation in der Grafschaft Mark und speziell in Methler tatsächlich vollzogen hat.

Den Abschluss der Festwoche bildet eine musikalische Vesper am Sonntag, 4. November, um 17 Uhr in der Margaretenkirchet.Die Solisten sind Uta Harder (Sopran), Ina Susanna Hirschfeld (Alt), Mark Heines (Tenor) und Gerrit Mielke (Bass), sowie Samuel Minich und Henning Hansen (Horn). Sie werden begleitet vom Kammermusikkreis Methler.


Kommentare
Aus dem Ressort
Kabelklau bei Kamen - Bahnverkehr im Ruhrgebiet gestört
Bahn
Eine Oberleitungsstörung sorgte am Freitagabend für Störungen im Bahnverkehr im Ruhrgebiet. Im Regional- und Fernverkehr kam es zu deutlichen Verspätungen. Bei der Bahn nannte man Kabelklau als Grund. Die Störung sollte bis zum Samstagmorgen behoben werden.
Ein Sturz vom Elternbett tötete den Säugling wohl nicht
Prozess
Die Anklage geht davon aus, dass die 32-jährige Mutter des vor knapp vier Jahren verstorbenen Babys das Kind zu Tode geschüttelt hat. Die Frau hatte dagegen erklären lassen, ihr Sohn sei aus dem Bett gefallen und habe sich so den Schädelbruch zugezogen. Gutachter bestreiten ihre Version.
Unbekannte zünden Polizeiauto in Holzwickede an
Feuer
Ein brennendes Polizeiauto hat am späten Freitagabend die Feuerwehr in Holzwickede bei Dortmund alarmiert. Der Wagen brannt völlig aus. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Wer dahinter steckt ist laut Polizei nicht klar.
A2 bei Kamen für Bombenentschärfung komplett gesperrt
Sperrung
Wegen einer Bombenentschärfung war die A2 zwischen Kamen und Bergkamen am Montagnachmittag etwa 20 Minuten lang komplett gesperrt. Grund ist die Entschärfung einer Fliegerbombe, die im Kamener Norden gefunden worden war.
Süßigkeiten-Lkw kippt auf der A1 bei Dortmund um
Unfall
Nach einem schweren Unfall auf der A1 war die Autobahn zwischen Kamen und dem Kreuz Dortmund-Unna am Donnerstag lange gesperrt. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt — zwei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. Der Stau war mehr als zehn Kilometer lang.
Fotos und Videos
EU-Projekte in NRW
Bildgalerie
Förderung
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Verseuchte Kläranlage in Warstein
Bildgalerie
Legionellen
Hansetag in Rüthen - die Gäste
Bildgalerie
Hansetag