Zu wenig mit Gewinnung beschäftigt

Windenergie aus dem Wald Dass man Windenergie nicht an jedem Ort gewinnen kann, steht außer Zweifel, sie jedoch mit dem Hinweis auf Zerstörung der Natur und Verschandelung der Landschaft restlos abzulehnen, zeigt, wie wenig man sich mit unserer bisherigen Energiegewinnung beschäftigt hat.

Atomkraft und fossile Energien sind für Flora und Fauna weitaus gefährlicher als die Windkraft. Strahlung, Verbrennungsrückstände wie Gase und Feinstäube belasten die Natur, insbesondere uns Menschen, wir gehören auch zur Natur.

Ein weiterer wichtiger Grund für den Einsatz regenerativer Energien in Deutschland ist die Rohstoffversorgung der derzeitigen Kraftwerke. Gas und Öl sowie die wesentlichen Bestandteile der Brennelemente für die Atomkraft müssen wir einführen. Braun- und Steinkohle müssen abgebaut werden und dieser Abbau schädigt die Umwelt, zerstört die Landschaft, vergiftet die Atmosphäre und verändert das Klima.
Soll das so bleiben? Nein!


Diese Art der Energiegewinnung muss, wenn sie zur Zeit noch nicht voll zu ersetzen ist, auf ein Minimum reduziert und letztendlich komplett durch erneuerbare Energien ersetzt werden.