Wo man heute Abenteuer finden kann

Warstein..  Abenteuer sind rar gesät. Besonders jetzt, da die digitale und moderne Welt Draufgänger daran hindert, einfach loszuziehen, sich auf ein Segelschiff zu schleichen und in neue Welten abzutauchen. Natürlich kann man sich immer noch auf ein Schiff schmuggeln, aber selbst wenn man irgendwo ankommt, sind Abenteuer doch schwer zu finden. Manche Abenteuer liegen aber auch direkt vor eurer Nase. Nicht nur beim Geocaching:

1. Hindernisparcours. Mit den verschiedensten Schwierigkeitsgraden lassen sich überall Kletterparks finden, in denen nicht nur geklettert wird. Teils bieten sich dem neugierigen Abenteurer ganze Hindernisparcours, die man überspringen oder überschwingen muss. In Warstein gibt es den Hillenberg-Kletterpark, mit 80 bis 100 verschiedenen Routen. Dort klettert man an den Wänden eines stillgelegten Steinbruch empor und kann sich über eine tolle Aussicht freuen. Mehr Infos unter www.kletterarena.info/hillenberg.php.

2. Maislabyrinthe. Wo ist da nur der Ausgang? Ängstlich laufen die verirrten Abenteurer durch die meterhohen Maisstängel. Einen einzigen Irrgarten bieten verschiedene Höfe mit ihren Maislabyrinthen. Ihr wollt euch der Herausforderung stellen, durch die verschiedenen Irrungen zu laufen, um den Ausgang aus dem Labyrinth zu finden? Dann schaut mal beim Agrifinder unter www.proplanta.de vorbei. Dort werden die verschiedenen Höfe angezeigt, die solche Erlebnisse anbieten. Der nächste ist in Willingen-Eimelrod. Allerdings ist dies ein kleines Maislabyrinth. Für größere Herausforderungen muss man leider auch weiter fahren.

3. Paragliding. Ihr wolltet schon immer wie ein Drache durch die Lüfte schweben? Die Wälder und Wiesen von oben sehen, euch unglaublich frei fühlen und nicht genau wissen, wie man wieder runter kommt? Dann ist Paragliding genau das richtige Abenteuer für euch! Die nächstbeste Gelegenheit, euch das Sauerland von oben anzuschauen, bietet die Flugschule Papillon Paragliding in Winterberg und Willingen. Dort erwarten euch Übergangshänge in alle Windrichtungen. Für mehr Informationen, schaut bei www.flugschule-sauerland.de vorbei.

4. Lasertag. Oder habt ihr einmal Lust, Räuber und Gendarm zu spielen? So ähnlich ist nämlich Lasertag. Im Team und größeren Gruppen könnt ihr gegeneinander antreten. Benutzt werden dabei sogenannte Laserwaffen mit einem Infrarotsignalgeber, mit denen dann Schusswechsel simuliert werden. Die Spieler tragen Sensoren, meistens in einer Weste, am Körper. Wird dieser Sensor von dem Infrarotstrahl getroffen, werden dem Spieler Punkte abgezogen. Soundeffekte und Nebel unterstützen die actionreiche Atmosphäre. Eine solche Lasertag-Halle könnt ihr zum Beispiel in Lippstadt finden. Jugendliche unter 18 Jahren müssen mit einer Begleitperson von mindestens 21 Jahren kommen und benötigen die Einverständniserklärung der Eltern.