Wer räumt Fußgängerweg an der B 516?

Allagen/Sichtigvor..  Nach dem Schnee der vergangenen Woche fragt sich Ratsmitglied Peter Linnemann (CDU) aus Allagen: „Wie sollen die Leute zum Einkaufen nach Sichtigvor kommen?“ Denn während Straßen NRW die Möhnestraße als Bundesstraße zwar geräumt hat, blieben die abgesteckten Streifen am Fahrbahnrand, die von Fußgängern und Fahrern von elektrischen Rollstühlen genutzt werden, lange schneebedeckt. „Erst mit zwei Tagen Verspätung wurde geschoben“, beklagte er sich in der Ratssitzung am Dienstag. Dabei habe er sich bereits vor zwei Jahren beim Bürgermeister darüber beschwert, der sich daraufhin mit dem Landesbetrieb in Verbindung setzen wollte.

Prioritätenliste abarbeiten

Ohnehin hat Linnemann den Eindruck, dass die Straßen in Allagen und Niederbergheim erst geräumt würden, wenn sie in den anderen Ortsteilen bereits frei wären. Das wollte Kämmerer Florian Beutler nicht recht wahr haben: „Der Betriebshof hat eine Prioritätenliste, die er abarbeitet und in der auch auf Schul- und Rettungswege Rücksicht genommen wird.“ Die Probleme bei der Räumung der Straßen und die Erarbeitung der städtischen Prioritätenliste soll nun in der nächsten Sitzung des Bauausschusses zum Thema werden.