„We love Warstein“ verteilt Arbeit auf elf Schulterpaare

Warstein..  Um acht Beisitzer erweitert hat „We love Warstein“ sein Vorstandsteam. Jeder dieser Beisitzer wird für einen bestimmten Bereich zuständig sein. „Wir haben im vergangenen Jahr gemerkt, dass wir unheimlich viel Arbeit hatten – das war einfach zu viel für drei Vorstandsleute“, erklärt Vorsitzender Frederik Cramer die Notwendigkeit, die organisatorische Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen. „Wir wollten uns organisatorisch so aufstellen, dass wir 2015 auf keinen Fall weniger, sondern mehr durchführen können.“ Dass man nun einen elfköpfigen Vorstand habe, sei „eine enorme Erleichterung“, da man nun deutlich produktiver sein könne.

Erste Planungen für Veranstaltungen laufen, diese werden bei der Jahreshauptversammlung am 6. März bekannt gegeben, bevor es zwei Tage später zur Mini-Bob-WM der Westfalenpost nach Winterberg geht.

Nach der guten Resonanz im vergangenen Jahr wolle man auch am 1. Mai 2015 wieder eine Fahrradtour anbieten. Auch ein großer Frühschoppen soll wieder stattfinden. „Mit diesem werden wir allerdings in einen anderen Ortsteil gehen, da wir das gesamte Stadtgebiet einbeziehen möchten“, so Cramer.

Für den Ortsteil Warstein selbst in Planung ist ein Stadtfest. „Es geht uns darum, dass sich die Ortsteile auf der Dieplohstraße präsentieren können“, erläutert 2. Vorsitzender Tobias Sobkowiak. „Bisher gibt es nur erste Überlegungen, wir werden in den nächsten Wochen auf die Leute zugehen.“

Neu im Vorstand sind: Constanze Cramer, Florian Hoeck, Philip Schröder, Jonas Schmidt, Tobias Furmaniak, Patrick Risse, Anna-Lisa Cramer und Christian Hölting.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE