Warsteiner treten bei kreisweiter Aktion wieder in die Pedale

Warstein/Kreis Soest..  Der Kreis Soest startet am Sonntag, 26. April, mit dem „Anradeln“ in die Fahrradsaison 2015. Viele Städte und Gemeinden bieten in Verbindung mit den ortsansässigen Vereinen geführte Themenrouten an.

„Einfaches Rahmenprogramm“

Die Warsteiner Route hat wiederum Rita Cordes vom Soester Kreisverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ausgearbeitet. Die Unterstützung durch das Stadtmarketing Warstein ist durch den Ruhestand von Wolfgang Heppekausen leider nicht mehr gegeben.

So gibt es beim diesjährigen Anradeln ein „einfacheres“ Rahmenprogramm.

Die Fahrradtour startet um 10.30 Uhr auf dem Marktplatz in Warstein. Die Tour führt durch das Westertal nach Belecke zum Wilkeplatz.

Mit dort hinzustoßenden Radfahrern geht es um 11.15 Uhr weiter. Noch frisch ist der Anstieg zur Haar gut zu meistern. Über den Haarstrang entlang Taubeneiche, Kalkofen, geht es im welligen Gelände bis zur Bahntrasse. Auf halber Höhe zwischen Echtrop und Wameln stoßen die Radfahrer auf die Bahntrasse, um dann über den Möhnetalradweg bequem zurück zu radeln.

Pause in Sichtigvor

In Sichtigvor ist eine längere Pause geplant. Dort können sich die fleißigen Radler im Bahnhof stärken und bei der Gelegenheit vor Ort auch den Eisenbahnwaggon besichtigen.

Die Tourenleiterin Rita Cordes weist darauf hin, dass die Tour als „Warm Up“ für die Radtour von WeLoveWarstein am 1. Mai genutzt wird. Diese wurde im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt und wird nun wiederholt.

Die Gesamtstrecke beträgt etwa 50 Kilometer. Die Radtour findet jedoch nur bei trockenem Wetter statt.