Wandeltage im Doppeldorf

Warstein/Rüthen..  Zur Veranstaltung „Wandertage – Wandeltage“ der katholischen Frauengemeinschaft sind für Dienstag, 21. Juli, alle Frauen aus dem Bezirk Rüthen, das heißt aus den Stadtgebieten Warstein und Rüthen, herzlich eingeladen. Gastgeberin in diesem Jahr ist die kfd Langenstraße. Das örtliche Team der kath. Frauengemeinschaft plant derzeit die Aktion und stellt sie unter das Thema „Langenstraße-Heddinghausen: zwei Dörfer – und doch eins“.

Ort bei Rundgang kennenlernen

Interessierte treffen sich am 21. Juli um 16 Uhr an der Kirche, Am Schulplatz 4. Sinnvoll ist es jedoch, an der Schützenhalle, Strothenweg 10, zu parken. Dort wird auch der Abschluss sein (Zehn Minuten Fußweg zur Kirche).

Die Gäste können das Doppeldorf und seine Besonderheiten bei einem Rundgang kennenlernen und von Frauen mehr über das Leben im Ort erfahren. Dabei dürfte interessant sein, wie die Perspektiven sind. In der neuen Schützenhalle gibt es zum Abschluss die Gelegenheit, sich bei einem Imbiss und Getränken auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Bereits in den Jahren zuvor hat es in der Reihe „Wandertage – Wandeltage“ jeweils im Sommer ähnliche Veranstaltungen des kfd Bezirks Rüthen gegeben, so beispielsweise in Meiste, in Drewer, in Altenrüthen, vor vier Jahren in Oestereiden, davor in Kneblinghausen, Hirschberg und Mülheim/Sichtigvor. In allen Orten gibt es Sehenswertes, Erzählenswertes und kfd-Frauen, die dies unterhaltsam den Gästen aus den zusammen 15 Warsteiner und Rüthener Frauengemeinschaften nahe bringen.

Frauen, die in Langenstraße-Heddinghausen dabei sein möchten, sollten sich bis zum 10. Juli bei ihrem örtlichen Leitungsteam der kfd anmelden.