WAL unterstützt CDU-Kandidat Thomas Schöne

Warstein..  Die Warsteiner Liste (WAL) legt sich knapp achtzig Tage vor der Wahl fest: „Als Ergebnis ihrer Überlegungen - und der Gespräche mit den Kandidaten - stellt die Warsteiner Liste fest, dass die größte Schnittmenge in den politischen Inhalten zwischen WAL und dem Amtsbewerber der CDU, Dr. Thomas Schöne, besteht“, heißt es dazu in einer gestern verschickten Pressemitteilung.

Demnach habe man sich in den vergangenen Monaten intensiv mit den einzelnen Kandidaten beschäftigt und zahlreiche Gespräche geführt. Dabei habe weder die Parteizugehörigkeit noch der Ortsteil, aus dem der Kandidat kommt, im Mittelpunkt gestanden. Entscheidend sei vielmehr die Kompetenz der Kandidaten. Über das Alltagsgeschäft hin­aus, so die Erwartung der WAL, soll der neue Bürgermeister die „vielen verknoteten Stadtentwicklungsvorhaben entwirren und beschleunigen“ und „Ideen entwickeln, wie die Stadt vorangebracht werden kann.“

In all diesen Fragen hat die WAL nach eigener Auskunft, die größte Übereinstimmung bei Thomas Schöne gefunden. Fraktionschef Bernd Belecke: „Unser Vorhaben ist es, vernünftige Politik für Warstein zu ermöglichen. Und dafür scheint uns Thomas Schöne der bestgeeignete Kandidat.“ Zwischen WAL und Schöne stimme die Chemie.