Vorträge zum Thema „Erben und Vererben“

Warstein/Lippstadt..  Auf Einladung der Sparkasse Lippstadt wird die Juristin Ingeborg Heinze im Rahmen von zwei Vorträgen zum Thema „Erben und Vererben – den Nachlass richtig regeln“ referieren. Die Düsseldorferin ist in der Region bekannt, da sie schon öfters Vorträge in Lippstadt und auch in Warstein für die Sparkasse gehalten hat.

Streitigkeiten vermeiden

Richtig vererben und Streitigkeiten vermeiden ist für viele ein Grund, schon zu Lebzeiten die Vermögensübertragung festzulegen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Wer nicht möchte, dass die gesetzliche Erbfolge eintritt, sollte mit seinem Testament seine Wünsche regeln. Doch wie macht man es richtig? Und wie beteiligt sich der Staat am Erbe? Oftmals gibt es gute Gründe, Teile seines Vermögens schon vor dem Tod zu übertragen. Wer sich auskennt, kann die rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen und seine Erben begünstigen.

Verschiedene Themenbereiche

Zuhörer des Vortrages erhalten Informationen zu folgenden Themenbereichen: Gesetzliche Erbfolge, Erbvertrag, Testament; Der letzte Wille – Form, Inhalt, Wirkung; das Pflichtteilsrecht; Nachlass prüfen, verwalten und teilen; Erbschaftssteuer; Schenken statt vererben – wie oft, wie viel, an wen?

Die etwa einstündigen Vorträge beginnen jeweils um 19 Uhr und finden am Dienstag, 14. April, in Warstein (Haus Mues) und am Mittwoch, 15. April, in Lippstadt (Veranstaltungsraum der Sparkasse) statt.