Vorbereitungen für Kanalbau auf der Hauptstraße laufen

Hier ist Maßarbeit gefragt: Gestern öffneten Mitarbeiter des Ruhrverbandes den Schacht des städtischen Verbindungskanals von der Brauerei zur kommunalen Kläranlage in Höhe des Reisecenters Budeus, um die Höhen des Kanals in diesem Bereich auszumessen. Denn der Kreuzungspunkt im Bereich der Sparkasse bereitet den Planern „Bauchschmerzen“, wie es der zuständige Ingenieur der Stadtwerke, Jawad Kayed, ausdrückte. „Wir haben die Leitung unter dem Reisebüro Budeus und der Sparkasse kontrolliert, weil wir uns hier in einem echten Engpass befinden, was den Einzug des neuen Kanals angeht“, so Kayed gegenüber der WP. Die extremen Knicke, die die alten Kanalrohre in diesem Bereich nehmen, machen ein Einziehen der neuen Rohre wie am Hometrift nahezu unmöglich (wir berichteten bereits ausführlich). „Deswegen messen wir hier lieber nochmal genau nach, dass wir keine bösen Überraschungen erleben, wenn es losgeht“, erklärt Kayed. Beginn der Baumaßnahme soll im März sein – sofern das Wetter hält.