Voller Terminplan beim Musikverein Suttrop

Der erweiterte Vorstand des Musikvereins Suttrop.
Der erweiterte Vorstand des Musikvereins Suttrop.
Foto: Elisa Sobkowiak
Was wir bereits wissen
35 Jahre alt wird der Musikverein Suttrop. Eine große Feier aus diesem Anlass wird es nicht geben. Den Grund erfuhren die Mitglieder in der Jahresversammlung.

Suttrop..  „Ein erfolgreiches Jahr mit vielen musikalischen, aber auch nicht-musikalischen Höhepunkten liegt hinter uns“, resümierte Verena Grundhoff, 2. Vorsitzende des Musikvereins Suttrop, die Vorsitzenden Gerhard Herting in der Jahreshauptversammlung vertrat.

Im Vordergrund stand im vergangenen Jahr die Renovierung des Proberaums im ehemaligen Bürgermeisteramt. Als „marode“ und „katastrophal“ wurde der Zustand des Daches beschrieben, nicht selten habe es Wassereinbrüche gegeben. Im Spätsommer dann die Erleichterung: Mit dem durch den Stadtrat bewilligten Geld konnte das Dach repariert werden, eine Erneuerung der Dachschrägen und ein Ausbau des Proberaums erfolgte anschließend in Eigenleistung der Vereine. Auch habe man hinsichtlich der neuen Berechnungen für die Miete in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe eine gute Lösung erarbeiten können.

„Viele Leute haben da mit ins Rad gegriffen“, lobte Grundhoff auch Ulkkapelle und Spielvereinigung. Auch die Renovierung der Außenfassade wurde in Eigenleistung, mit Unterstützung von Malermeister Detlef Padberg und Künstler Peter Volpert, bewältigt. „An der östlichen Giebelseite erstrahlt die Villa nun in neuem Glanz und bereits aus der Ferne zeigt ein großer Notenschlüssel an, dass hier mit Herzblut Musik betrieben wird“, freuten sich Vorstand und Mitglieder noch einmal besonders über die künstlerischen Fähigkeiten Volperts. In 2015 soll nun in Zusammenarbeit mit der Spielleutevereinigung die Renovierung der Toiletten anschließen.

Und auch in diesem Jahr steht wieder ein straffes Programm für den Musikverein an. Am 14. März wird ein gemeinsames Frühjahrskonzert mit der Spielleutevereinigung und der Löschgruppe stattfinden. Außerdem wird der Verein wieder zahlreiche Schützenfeste musikalisch mitgestalten, unter anderem auch das in Suttrop.

15 Nachwuchsmusiker

Nach der Verlesung des Protokolls durch Frank Meinold fasste Jugendvertreter Marvin Köhler mit dem Jugendbericht die Tätigkeiten der „Kleinsten“ im Verein zusammen. 15 Kinder und Jugendliche seien im Moment in Ausbildung, bei Schützenfesten oder beim Rosenmontagsumzug präsentierten sie sich auch ohne Instrumente als fester Bestandteil des Vereins. Alina Herting gab ihr Amt am Freitag nach sechs Jahren Tätigkeit als Jugendvertreterin an Jonas Bernhard ab; ein großer Dank galt ihr für jahrelanges Engagement, habe sie doch bei der Ausbildung einer ganzen Generation an Musikern mitgewirkt. Es schlossen sich der Geschäftsbericht von Andreas Klespe und der Kassenbericht von Stefan Reinelt an.

Wegen eines vollen Terminkalenders wird auf Feierlichkeiten zum 35-jährigen Vereinsbestehen verzichtet werden, so Verena Grundhoff. Stattdessen soll das 40-jährige Jubiläum in fünf Jahren wieder gebührend gefeiert werden.

Als 2. Vorsitzende für zwei Jahre wiedergewählt wurde einstimmig Verena Grundhoff. Nach 12 Jahren Tätigkeit als Kassierer gab Stefan Reinelt sein Amt an Sascha Hirsch ab. Verena Grundhoff dankte ihm mit einem Gutschein für seine Arbeit und Treue im Vorstand. Paul Neudamm wurde in Abwesenheit für die nächste Amtsperiode als Notenwart bestätigt, Linda Karich als Beisitzerin wiedergewählt.

Vereinsfahrt erst 2016

Eine Vereinsfahrt wird auch in diesem Jahr nicht zustande kommen, so die 2. Vorsitzende. Für 2016 gründete sich aber bereits eine Organisationsgruppe, um eine Fahrt frühzeitig zu planen.

Der Wandertag des Musikvereins wird voraussichtlich am 10. Oktober stattfinden.