Viele Filialen vor ungewisser Zukunft

Eine fulminante Entwicklung legt im gesamten Kreis Soest das Online-Banking hin. Die fünf Sparkassen verzeichnen zusammengenommen täglich rund 8000 Zugriffe. „Das würde keine Filiale schaffen“, staunt Herbert Köhler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Soest, „Online ist sozusagen mit Abstand unsere größte Geschäftsstelle.“

43 mit Personal besetzte Geschäftsstellen gibt es derzeit zwischen Wickede und Lippstadt, Tendenz leicht sinkend. So hat die Sparkasse Soest 2014 ihren Standort in Völlinghausen in eine SB-Filiale umgewandelt.

Zunehmendes Online-Banking könnte daran in den kommenden Jahren etwas ändern. „Wir haben Kunden, die kommen nur einmal im Jahr in eine Filiale“, weiß Köhler, „daher wird das Filialnetz der Zukunft nicht mehr die Dichte haben.“ Ob weiterhin in jedem Dorf ein Sparkassen-Mitarbeiter präsent sein müsse, gelte es – in Absprache mit den jeweiligen Verwaltungsräten – für jedes der fünf Institute individuell zu entscheiden, betont er.