Das aktuelle Wetter Soest 11°C
Silvesterlauf 2012

Torsten Graw gewinnt Silvesterlauf von Werl nach Soest

31.12.2012 | 16:01 Uhr
Torsten Graw aus Bottrop gewinnt den 31. Silvesterlauf von Werl nach Soest. Foto: Thomas Nitsche

Werl/Soest.   Wie erwartet hat sich der große Favorit durchgesetzt: Der Bottroper Torsten Graw kam beim Silvesterlauf von Werl nach Soest als erster durchs Ziel - vor seinem Trainingspartner Thorben Dietz. Bei den Frauen gewann Nina Stöcker das 15 Kilometer lange Rennen.

Torsten Graw hat den 31. Silvesterlauf von Werl nach Soest gewonnen. In 45:59 Minuten setzte sich der bereits im Vorfeld favorisierte Bottroper vom ASV Duisburg gegen seinen Trainingspartner Thorben Dietz (LG Dorsten) durch, der in 46:16 Minuten ins Ziel kam. "Das war ein Rennen am Limit", bilanzierte Dietz im Anschluss. Bei den Frauen gewann Nina Stöcker von der LG Ratio Münster in 55:16 Minuten vor Franziska Stebner (Paderborn/57:55) und Lucienne Cramer (Warstein/58:43). Vorjahressiegerin Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) war nicht am Start.

Mit leichtem Rückenwind und milden Temperaturen herrschten perfekte Bedingungen, die besonders Torsten Graw und Thorben Dietz für sich zu nutzen wussten: Bis Kilometer elf waren die beiden Trainingspartner vor geschätzt 25.000 Zuschauern gemeinsam gelaufen, dann aber setzte sich Graw ab und überquerte schließlich als Erster die Ziellinie in Soest.

Bei Deutschlands größtem Silvesterlauf gingen am Montag rund 5300 Teilnehmer an den Start. Der Wohltätigkeitsgedanke spielte auch diesmal die wohl größte Rolle. Der Erlös des Laufs ging an den Verein Archemed "Kinder in Not in Eritrea" und an den Förderverein des TAW Soest. In den vergangenen Jahren sammelten die Silvesterläufer bei Werl-Soest mehr als 1,3 Millionen Euro für karitative Organisationen. (mit dpa)

Silvesterlauf von Werl nach Soest

 

Falk Blesken und Sebastian Weßling



Kommentare
Aus dem Ressort
Neues Leben in den Lebensadern
Bachtäler im Arnsberger...
Seitdem im Rahmen des europäischen Förderprojekts „Bachtäler im Arnsberger Wald“ begradigte Fließgewässer renaturiert wurden, fühlen sich die Tiere in den Auen, in ihren natürlichen Lebensräumen, wieder wohler. Umweltminister Remmel lobte das Projekt bei einem Besuch.
Das „treff“-Leben live und in Farbe
Jugend
Schauen Sie genau hin, wenn sich heute in Ihrem Briefkasten eine Zeitschrift befindet mit dem Titel „Treff – Hier kannst du was erleben“. Es lohnt sich. In hoher Qualität und auf 20 Seiten stellt sich das Kinder- und Jugendzentrum „treff“ vor. Und das vor allem aus Sicht der Besucher. Einige von...
Lippstädter Leckerbissen statt Einheitsbrei
Lippstadt Culinaire
„Lecker Lippstadt“, auf diese prägnante Formel bringt Carmen Harms, Geschäftsführerin von Lippstadt Marketing, das, was die Besucher von „Lippstadt Culinaire“ zwischen dem 4. und 7. September erwartet. Und noch mehr: Denn es gibt nicht nur Gaumenfreuden, sondern einen Dreiklang aus Schlemmen,...
Private Sekundarschule startet „stark und bunt“
Schule
Mit dem ersten Schultag für die 53 Fünftklässler, ihre Eltern und Lehrer nahm die Sekundarschule in Rüthen ihren Betrieb auf. Ein wichtiges Etappenziel ist erreicht.
Frischer Wind unter neuem Vorsitz
Partnerstadt
Seit einiger Zeit gibt es in Rüthen verstärkte Bemühungen, die Städtepartnerschaft mir Dereham wieder zu intensivieren. Sowohl die Stadt als auch interessierte Bürger und der Partnerschaftsverein wollen möglichst viele Menschen für die Kontaktpflege mit der Stadt im britischen Norfolk begeistern....
Fotos und Videos
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM