Teures Herz aus Stein in Warstein gestohlen - Kripo beißt auf Granit

Was wir bereits wissen
Ein Herz aus Stein ist in Warstein verschwunden. Die Kriminalpolizei beißt bei ihren Ermittlungen auf Granit und fragt sich: Wie kam der 48 Kilo schwere Stein vom Ausstellungsgelände eines Steinmetzes? Hat der Dieb das 400 teure Euro Herz etwa seiner Liebsten vor die Tür gelegt? War jemand auf der Suche nach einem Geburstagsgeschenk?

Warstein.. Seit der Nacht zum vergangenen Freitag fehlt auf dem Gelände des Steinmetzbetriebes in der Augustastraße das in Stein gemeißelte Schmuckstück. Ein Herz aus poliertem roten Granit hat auf krimineller Basis den Besitzer gewechselt. Ob der Täter das 400 Euro teure Herz seiner Liebsten vor die Tür gelegt hat oder es zum nächsten Geburtstag verschenken möchte, das ist bisher noch ein Rätsel für die Polizei.

48 Kilogramm schwer

Eigenhändig verstaut haben dürfte der Dieb seine schwerwiegende Beute wohl kaum. Das Herz aus Stein hat ein Gewicht von 48 Kilogramm und dürfte laut Polizeibericht mit einem Fahrzeug abtransportiert worden sein. Die Kripo bittet Zeugen, die Angaben zum Verbleib des Granitsteins geben können, sich bei der Polizei in Warstein zu melden: Telefon 02902-91000.