Tagespflege „Atempause“ stellt „Urlaubern ohne Koffer“ ihre Arbeit vor

Belecke..  Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken und einer fröhlichen Gesangsrunde lernten die „Urlauber ohne Koffer“ am Donnerstag die Gäste und Mitarbeiter der Tagespflege „Atempause“ in Belecke kennen.

Ganz nebenbei konnten Leiterin Claudia Gockel und ihr Team auf diese Weise ihr Angebot vorstellen – ganz ungezwungen und ohne Berührungsängste. Denn die sind meistens doch sehr groß, wie Claudia Gockel erfahren hat: „Viele Menschen, für die unser Angebot der Tagespflege in Frage kommt, haben große Scheu, sich einfach mal zu informieren. Das war jetzt eine gute Gelegenheit, sich mal ohne Druck alles anschauen zu können.“

„Frauenzimmer“ begeistert

Nach einer ausgiebigen Kaffeetafel sangen die Tagesgäste und ihre „Urlaubsgäste“ einige Lieder. Anschließend konnten die Teilnehmer des „Urlaubs ohne Koffer“ unter der Führung von Claudia Gockel das Haus erkunden. Auf große Begeisterung bei den Damen stieß dabei das so genannte „Frauenzimmer“ – ein Ruheraum, der allein den weiblichen Gästen der Tagespflege vorbehalten ist.

Am Donnerstag durften jedoch auch die Männer einmal einen Blick hineinwerfen und die gemütlichen und höhenverstellbaren Liegesessel begutachten. Einstimmiges Urteil: „Das ist wirklich schön hier.“