Täglich halbes Basketballfeld versiegelt

Warstein..  Immer mehr freie Flächen im Stadtgebiet werden versiegelt. Das ist das Ergebnis einer Auswertung des statistischen Landesamtes IT NRW. Demnach sind die Siedlungs- und Verkehrsflächen in Warstein in den vergangenen Jahren jeden Tag um die Größe eines halben Basketballfeldes gewachsen. Die Statistiker geben die durchschnittliche Steigerung pro Tag mit 204 Quadratmetern an.

Stadt liegt im landesweiten Trend

Insgesamt sind die Siedlungs- und Verkehrsflächen, die neben Gebäude- und Freiflächen sowie Betriebs- und Verkehrsflächen auch die Gebiete von Erholungseinrichtungen und Friedhöfen umfassen, zwischen 2004 und 2014 damit um 75 Hektar oder um 4,2 Prozent auf 1833 Hektar gewachsen. Damit liegt Warstein im landesweiten Trend – NRW-weit wurden sogar 5,8 Prozent mehr Flächen versiegelt. Eine größere Siedlungs- und Verkehrsfläche gibt es im Kreisgebiet damit nur in Lippstadt (3000 Hektar) und in Soest (2277).

Verhältnismäßig viel Freiraum

Damit entsprachen die Siedlungs- und Verkehrsflächen, Stand 2014, etwa 11,6 Prozent des gesamten Stadtgebiets (2004: 11,1 Prozent). Der Anteil ist damit immer noch verhältnismäßig gering, der Freiraum in Warstein also noch entsprechend groß. Innerhalb des Kreises Soest macht die versiegelte Fläche nur in Rüthen (8,5 Prozent), Lippetal (10,0) und Möhnesee (10,3) einen noch geringeren Anteil an den Gemeindegebieten aus. Kreisweit umfassen die Siedlungs- und Verkehrsflächen 15,3 Prozent, in ganz Nordrhein-Westfalen machen sie sogar 22,8 Prozent aus – der höchste Wert aller Flächenländer.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE