Das aktuelle Wetter Soest 20°C
Silvesterlauf 2012

Silvesterlauf von Werl nach Soest

Zur Zoomansicht 01.01.2013 | 08:37 Uhr
Torsten Graw (Foto) aus Bottrop gewann den 31. Silvesterlauf von Werl nach Soest. Bei den Damen siegte die 20jährige Nina Stöcker aus Endtebrück.
Torsten Graw (Foto) aus Bottrop gewann den 31. Silvesterlauf von Werl nach Soest. Bei den Damen siegte die 20jährige Nina Stöcker aus Endtebrück.Foto: WAZ / FotoPool

5300 Teilnehmer gingen bei Deutschlands größtem Silvesterlauf von Werl nach Soest an den Start.

Torsten Graw aus Duisburg und Nina Stöcker aus Erndtebrück gewinnen den Silvesterlauf 2012 von Werl nach Soest. Klicken Sie durch die Fotostrecke von Thomas Nitsche.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Die besten Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Leben in der Favela Morro dos Prazeres
Bildgalerie
Brasilien 2014
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Ein Dorf im Heavy-Metal-Fieber
Bildgalerie
Wacken Open Air
Open Air
Bildgalerie
Fotostrecke
Rü Genuss Pur
Bildgalerie
Gastronomie
Cranger Kirmes - ein Rückblick
Bildgalerie
Freizeit
Essens tiefster Punkt
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
WAZ Leser im Luftschutzstollen Hattingen
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Rheinscher Esel
Bildgalerie
Witten
Alt-Walsum
Bildgalerie
Rundgang
Kochen im Krankenhaus
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Türkische Präsidentschaftwahl
Bildgalerie
Wahlen
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Turbinen-Technik in Wickede-Warmen ist für die Ewigkeit
Ruhr
Industriedenkmal versorgt 1250 Haushalte mit Strom. Wasserkraftwerk Wickede-Warmen ist eines von vielen an der Ruhr. Ruhrverband steuert Wassermenge.
Mehr Natürlichkeit für den Dorfbrunnen
Dorfentwicklung
In Kneblinghausen wird der Dorfbrunnen neu gestaltet. Das Land fördert die Maßnahme zu 90 Prozent, da die Anlage dafür ökologisch an Wert gewinnt.
Zehn neue U3-Plätze im „Zwergenland“
Kita-Umbau
In der Kindertagesstätte in Altenrüthen entstehen zehn weitere Plätze für die Betreuung unter dreijähriger Kinder. Investiert werden insgesamt 120 000 Euro.
Erneut ziehen heftige Gewitter durch NRW
Unwetter
Mal heiß, dann wieder nass: Der Sommer bleibt unbeständig. Auch am Dienstag ergossen sich heftige Starkregen an Rhein und Ruhr. Für den Raum Aachen galt die höchste Warnstufe. Ab Mittwoch ist die Unwettergefahr aber erst einmal gebannt.
Jüdisches Leben in Rüthen
Geschichte
Über Jahrhunderte gehörten sie zum Stadtbild dazu, prägten das Rüthener Leben mit und waren ein integrierter Teil dieser Wirklichkeit – die jüdischen Familien der Bergstadt. Eine Geschichte der Akzeptanz, die sich in der Nazi-Zeit jäh ins Gegenteil verkehrte. 1942 wurden die letzten jüdischen Bürger...