Schützen legen auf „Jogi“ und „Franz“ an

Suttrop..  . „Franz von der Gilde“ und „Der großartige Jogi aus dem Grünen Winkel“ – so heißen die beiden Adler der St. Hubertus Schützenbruderschaft Suttrop. „Das ganze Jahr haben wir schwer überlegt, aber sind auf keinen richtigen Namen gekommen“, berichtete das Königspaar Michael und Susanne Schipek bei der traditionellen Vogeltaufe in Brachts Scheune - aus heiterem Himmel sei schließlich die Idee gekommen, den Vogel nach Vater Franz Schipek zu benennen, der einmal Oberst der Schützengilde in der damaligen Heilanstalt Suttrops gewesen war.

Auf Adler „Jogi“ einigten sich Johannes Altmeyer und Sina Haselhorst als Jungschützenkönigspaar im Rückblick auf die gewonnene Fußballweltmeisterschaft im vergangenen Jahr. Im „Grünen Winkel“ begann und endet ihr Regentschaftsjahr, wurden sie doch dort von Freund und Jungschütze Marc Risse zum Festumzug abgeholt. Mit Applaus und Warsteiner Bier als „Taufwasser“ wurden die beiden Namen besiegelt.

„Vielen herzlichen Dank für die tollen Vögel“, lobte der erste Vorsitzende der Schützenbruderschaft, Andreas Klingler, die Vogelbauer Franz und Stefan Bracht. Und auch den beiden Königspaaren galt ein Dankeschön, garantierten sie doch ein aufregendes, tolles Regentschaftsjahr. Besonders auch die Schützenfrauen trugen mit ihrem Engagement, vor allem bei Organisation und den Dekorationen, wesentlich zu einem gelungen Ablauf der Festlichkeiten bei.

Genau so groß wie die Trauer über das Ende des vergangenen Schützenjahres ist bei den Schützenbrüdern bereits die Freude auf das kommende: Bei hoffentlich gutem Wetter wird am morgigen Donnerstag, Christi Himmelfahrt, um 8.30 Uhr zunächst das Schützenhochamt mit anschließender Prozession stattfinden, um 11 Uhr beginnt dann das Konzert des Musikvereins und der Spielleutevereinigung Suttrop im Rahmen des Frühschoppens mit Sektempfang für alle Damen.

Nach den Ehrungen der Jubilare ist Antreten der Schützenbrüder um 15 Uhr sowie Eröffnungskonzert, bevor um 15.30 Uhr der Festumzug mit dem Abholen der Königspaare und des Oberst beginnt. Nach dem Zapfenstreich und der Kranzniederlegung am Ehrenmal sowie Ansprache und Ständchenbringen, eröffnet um 20 Uhr der Festball mit dem Musikverein und der Tanzband „Herb“.

Vogelschießen

Am Freitag, 15. Mai, wird um 13.15 Uhr Antreten zum Abholen der beiden neuen Adler „Franz“ und „Jogi“ bei Brachts sein. Um 14 Uhr ist das Kindervogelschießen und die Öffnung der Cafeteria; in diesem Jahr wird für die Kinder auch eine Hüpfburg aufgebaut. Im Anschluss findet um 15 Uhr das Abschießen der Adler für Senioren- und Jungschützen auf dem Schulhof der Grundschule statt. Nach dem Antreten um 19 Uhr zur Königsproklamation in der St. Hubertushalle ist ab 21 Uhr Jung und Alt zur Schützenparty, wieder mit der Tanzband „Herb“, eingeladen.