Safarizoo liefert Zebra-Rohling nach Belecke

Lea (12) aus der 6b präsentiert ihren Entwurf für die farbliche Gestaltung des noch ganz weißen Zebras. Ihre Klasse von der Realschule Belecke hat bei einem Wettbewerb des Zoo Safariparks Stukenbrock teilgenommen und ihnen wurde eines von 20 Tieren zugelost. Mit ihrer Klasse und dem Klassenlehrer Klaus Heppe muss nun abgestimmt werden, welcher Entwurf letztendlich umgesetzt wird. „Ein Zebra ist ok, ein Elefant wäre zu groß“, ist Heppe beruhigt. Ob es nun einer von vier Elefanten, Tiger, Löwen, Nashörnern oder eben Zebras geworden ist, darüber hat ebenfalls das Los entschieden – Alle Tiere sind natürlich in Originalgröße, bestehen aus Fiberglas und Polyester mit einer Grundierung. Aber der Zweifler bemerkt doch gleich: „Ein Elefant passt in Lebensgröße doch gar nicht in euren Transporter“ (das mit vielen Tiermotiven bedruckte Fahrzeug hinten im Bild). Die Mitarbeiter des Safariparks klären zügig auf: „Die Elefanten mussten wir in einem Anhänger transportieren. Da haben wir bei der Lieferung ziemlich viele erstaunte Blicke kassiert.“ In der kommenden Woche bekommt der Zebra-Rohling von der gesamten Klasse 6b die erste Farbe verpasst. Wenn das Tier endlich bunt ist, dann wird es im Juni zurück in den Safarizoo gebracht und – zusammen mit den anderen 19 Tieren – versteigert werden; für einen guten Zweck natürlich. Und die kleinen Künstler dürfen sich auch einen Tag im Zoo austoben. Foto: Marc Friedrich