Reiher nimmt Sonnenbad

Warstein..  Ein Foto von einem Graureiher in der Disselmersch hat uns unser Leser Volkmar Brockhaus geschickt. Zu dem ungewöhnlichen Foto schreibt er: „Während die anderen Vögel in der Disselmersch unter der großen Hitze leiden, stellt sich der Graureiher auch noch mit geöffneten Flügeln in die pralle Nachmittagssonne bei über 30 Grad und scheint sie richtig zu genießen, nach den vielen doch recht kühlen Frühsommertagen, ein wahrer Sonnenanbeter.“ Diese Verhaltensweise sehe man nur selten, auch wenn kleinere Vögel ab und zu auch gerne ein ausgiebiges Sonnenbad nehmen. Daher hat Brockhaus weiter recherchiert.

Keimzahlen werden reduziert

„Durch die UVB-Strahlung wird z.B. die Melaninbildung angeregt, was letztlich zu einem insgesamt verbesserten UV-Schutz führt. Vögel sind durch ihre Lebensweise höheren Strahlenbelastungen ausgesetzt als Menschen, weswegen UV-Schutz wohl recht wichtig ist.

Auch hat UV-Licht bei einigen Arten Auswirkungen auf die Farbbildung im Federkleid. Außerdem kann UV-Licht generell die Keimzahlen, Viren, Pilze und anderes im Gefieder und am Körper minimieren bzw. deaktivieren.

Solch ein Sonnenbad ist für den Vogel also eine sehr sinnvolle Sache, zumal sich die Hitzewallungen bei 42 Grad Körpertemperatur als Normaltemperatur wohl in Grenzen halten dürften. Üblicherweise müssen Vögel ja gerade viel Energie bereitstellen, um diese hohe Körpertemperatur überhaupt aufrecht zu erhalten“, führt Volkmar Brockhaus weiter aus.