Das aktuelle Wetter Soest -1°C
Nachrichten aus Soest, Lippstadt, Möhnesee und Rüthen

Rasengrabfelder auf allen Friedhöfen

17.01.2008 | 19:23 Uhr
Funktionen

Möhnesee. (-rgr-) Die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sowie die politische Gemeinde sind sich einig: Ab sofort sind auf allen Friedhöfen der Gemeinde sowohl Erd- als auch Feuerbestattungen auf einem Rasengrabfeld ...

... möglich.

Bisher war dies schon anonym möglich. Jetzt sollen einheitlich gestaltete Grabplatten an die Verstorbenen erinnern. Dies gilt besonders auch für den Alten Friedhof in Körbecke. Die Gräber werden in Nachbarschaft der vorhandenen Kriegsgräber eingerichtet. Auf der westlichen Teilfläche entstehen cirka 228 Urnengräber, auf der östlichen Fläche 117 Gräber zur Erdbestattung.

Jedes einzelne Grab wird mit einer Gedenkplatte aus Naturstein in einheitlicher Größe gekennzeichnet. "Menschen, die keine Angehörigen mehr haben sind auf diese Weise nicht so ganz anonym beerdigt. Auf die Grabplatte passen der Name sowie das Geburts- und das Sterbedatum", erklärte Dechant Dr. Gerhard Best. Somit ist niemand zu Jahrzehntelanger Grabpflege verpflichtet, die Pflege der Rasengrabfelder übernimmt die Gemeinde. Die zu entrichtende Gebühr für den Erwerb, die Nutzung und die Pflege der Rasengrabstätte regelt die jeweils gültige Gebührenordnung der politischen Gemeinde Möhnesee. Die Gedenkplatte ist zusätzlich zu den oben genannten Kosten zu bezahlen.

Im Zuge der demographischen Entwicklung ist diese Bestattungsform immer gefragter. Daher war es im vergangenen Jahr auch zu Überlegungen der Kirchengemeinden gekommen, an der Nordseite der St.-Pankratius-Pfarrkirche einen Urnengarten einzurichten. Darauf wird jetzt verzichtet. Bürgermeister Gerd Brune, Bauamtsleiter Burkhard Schulte, Dechant Dr. Gerhard Best und Pfarrer Dietrich haben die einvernehmliche Lösung gefunden.

Die Einrichtung der Fläche ist auch Teil der Umgestaltung des Alten Friedhofes, auf dem jetzt auch wieder Bestattungen in Reihengräbern und Wahlgräbern möglich ist. Bürgermeister Gerd Brune: "Der Friedhof hatte eine Aufwertung nötig. Vorplatz, die Wegeführung und die Grabflächen sind neu gestaltet worden." Nach dem Abräumen von Denkmälern auf Gräbern, deren Nutzung abgelaufen ist, können die Grabflächen jetzt wieder optimal genutzt werden. Ein Denkmal mit christlichem Symbol wird noch auf dem Rasengrabfeld aufgestellt. Hier haben die Angehörigen und Freunde der Verstorbenen die Möglichkeit, Kerzen aufzustellen oder Blumen abzulegen. Auf den Grabplatten ist das nicht erlaubt. Burkhard Schulte, Bürgermeister Gerd Brune, Dechant Dr. Gerhard Best und Pfarrer Dietrich Woesthoff sagten "ja" zur Einrichtung der Rasengrabfelder auf dem Alten Friedhof.

Foto: R. Grün

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Politik vermisst Perspektiven
Haushalt 2015
Mit den Stimmen der CDU-Mehrheitsfraktion sowie von BG und FDP beschloss der Stadtrat am Donnerstagabend den städtischen Haushalt für das laufende...
Rüthens Jugend forscht wieder
Jugend forscht
Erstmals seit Jahren beteiligt sich das Friedrich-Spee-Gymnasium wieder am Wettbewerb „Jugend forscht“. In zwei Teams gehen Schülerinnen und Schüler...
41-Jährige aus Rüthen stirbt bei Unfall auf glatter Fahrbahn
Eisglätte
Auf spiegelglatter Fahrbahn verlor eine Frau aus Rüthen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Pkw kam von der Straße ab und krachte gegen einen Baum.
Bei Schnee Hobelspäne gestreut - Gericht verurteilt Mieterin
Gericht
Hobelspäne aus Holz mögen umweltfreundlich sein: als Streusalz-Ersatz taugen sie aber nicht unbedingt. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden.
Verschiedene Kanäle bedienen
Innenstadt
Lippstadt hat eine attraktive Innenstadt zum Einkaufen und Bummeln. Das finden jedenfalls die Kunden, die im Rahmen einer bundesweiten Untersuchung...
Fotos und Videos
Grobe Prinz in Rüthen
Bildgalerie
Karneval
Franziskaner verlassen Werl
Bildgalerie
Religion
Ruhrpott-Pärchen siegt in Soest
Bildgalerie
Silvesterlauf
Reinhard Horn zu Gast in Rüthen
Bildgalerie
Weihnachtskonzert
article
1643104
Rasengrabfelder auf allen Friedhöfen
Rasengrabfelder auf allen Friedhöfen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-soest-lippstadt-moehnesee-und-ruethen/rasengrabfelder-auf-allen-friedhoefen-id1643104.html
2008-01-17 19:23
Nachrichten aus Soest, Lippstadt, Möhnesee und Rüthen