Preis für Innovationen aus der heimischen Wirtschaft

Lippstadt/Meiste..  Die Meister Werke sind eine von sieben Firmen und zwei Projekten der Hochschule Hamm-Lippstadt, die für den ersten Innovationspreis der Lippstädter Wirtschaft, ausgelobt im Altkreis Lippstadt, nominiert wurden. Für preiswürdig befand das Auswahlgremium einen Holzboden mit einer besonders widerstandsfähigen Oberfläche.

Die erste Gala der Lippstädter Wirtschaft findet am Samstag, 18. April, als besonders festliches Großereignis der – und für – die Wirtschaft der Region im Autohaus Mercedes in Lippstadt statt, das sich in einen festlichen Ballsaal verwandelt. Dort treffen sich Unternehmer und Hochschulangehörige, um gemeinsam mit zahlreichen anderen Akteuren der Wirtschaft aus dem gesamten Altkreis Lippstadt Kontakte zu pflegen und zu knüpfen.

Festliche Gala

Die Organisatoren und Sponsoren laden Unternehmen und Geschäftspartner aus Lippstadt und der Region ein, bei einem Vier-Gänge-Menü die Verleihung der Lippstädter Innovationspreise live zu verfolgen. Live-Musik bildet den Rahmen für das festliche Dinner, an das sich ein stimmungsvoller Abend mit DJ und Cocktailbar anschließt.

Die Lippstädter Innovationspreise wurden ausgeschrieben, um der Bedeutung des Wirtschaftsraumes und der Vernetzung mit der Hochschule Hamm-Lippstadt besonderen Ausdruck zu verleihen. Aus zahlreichen Bewerbungen wurden von der Jury sieben Unternehmen und zwei Hochschulprojekte nominiert. Jeweils ein Unternehmen und ein Hochschulprojekt werden bei der Gala geehrt.

„Hinter jeder Nominierung steht eine fantastische Innovation aus der Region“, freut sich Dr. Ingo Lübben, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Lippstadt, welche die Veranstaltung federführend betreut.