Perlenkette, Federboa und Charleston

Belecke..  Unter dem viel versprechenden Motto „Wir nehmen die Frauen in die Blütezeit der 20er Jahre mit“ lädt die kfd Belecke alle Frauen aus dem Stadtgebiet und darüber hinaus am Weiberfastnacht, 12. Februar, in die Schützenhalle ein. Perlenkette, Federboa, Zigarettenspitze, Jazz und der Charleston-Stil – das sind Begriffe, die den Aufschwung und die Blütezeit der 1920er Jahre beschreiben – und so schwungvoll wird auch das zweistündige und einzigartige Programm. Es ist gespickt mit altbekannten und neuen Attraktionen und verspricht wieder einmal einen sensationellen unvergesslichen Abend.

Nach 22 Uhr auch Männer zugelassen

Nach dem Programmende gegen 22 Uhr ist der Eintritt verbilligt. Dann dürfen auch feierlustige Männer zur Weiberparty kommen. Das Entertainment-Team Möhnesee heizt den Gästen richtig ein. Nach den grandiosen Erfolgen der letzten zwei Jahre wird der Ansturm auf die beliebten Karten wieder enorm sein. Der Kartenverkauf mit nummerierten Plätzen ist am Samstag, 31. Januar, im Gasthof Hoppe.

Um 8 Uhr wird die Eingangstür geöffnet, und es werden Nummern verteilt; ab 10.11 Uhr erfolgt dann der eigentliche Kartenverkauf, der nach diesen vergebenen Nummern erfolgt. Die Karten kosten acht Euro. Während der Wartezeit bietet der Gasthof Hoppe ein Frühstück an. Bitte um vorherige Anmeldung unter 02902/97620.

An Weiberfastnacht ist der Einlass um 18.33 Uhr und man darf gespannt sein, welche Überraschung es in diesem Jahr zur Begrüßung gibt. Das Programm startet um 19.33 Uhr. Eine Cocktailbar sowie kleine Leckereien von Miriam Welzel zur Stärkung für einen langen Abend sorgen fürs Wohlbefinden. Kostümierung ist erwünscht aber nicht zwingend erforderlich.

Im ersten Jahr 2013 kamen über 500, im zweiten Jahr 650 Frauen. Wie viel es 2015 werden, bleibt abzuwarten…. Wir werden berichten.