Pendelbusse bringen Kirmesbesucher in die Soester Innenstadt und wieder zurück

Soest..  Während des Kirmeswochenendes werden im Gewerbegebiet West wieder Park-and-Ride-Plätze eingerichtet. Zwischen 18 Uhr am Kirmesfreitag bis 2 Uhr am Kirmessamstag, von 13 Uhr am Kirmessamstag bis 2 Uhr am Kirmessonntag und von 11 bis 23 Uhr am Kirmessonntag werden Pendelbusse Besucher zur Innenstadt fahren.

Zum Preis von drei Euro pro Person für Hin- und Rückfahrt befördern Busse die Besucher. Kinder bis zum 14. Lebensjahr werden kostenlos transportiert. Die P&R-Stellplätze für die Kirmesbesucher befinden sich an folgenden Punkten: Toom-Baumarkt, Senator-Schwartz-Ring 29 bis 35, sie können genutzt werden am Freitag ab 20 Uhr, am Samstag ab 20 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr; bei CEAG Notlichtsysteme, Senator-Schwartz-Ring 26, geöffnet am Kirmesfreitag ab 18 Uhr, Kirmessamstag ab 13 Uhr und Kirmessonntag ab 11 Uhr; am Kaufland-Einkaufszentrum, Nutzung am Kirmessonntag ab 11 Uhr.

Die Pendelbusse des P&R-Verkehrs fahren immer von der Haltestelle „Kaufland“ direkt in die Soester Innenstadt zur Haltestelle „Puppenstraße“ und wieder zurück.

Gebührenpflichtige Parkplätze

Die Busse pendeln mindestens im 10-Minuten-Takt hin und her. Bei großer Nachfrage werden zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt. Die Haltestellen in dem Gewerbegebiet sind entsprechend beschildert. Im Übrigen stehen während der Kirmes unter anderem gebührenpflichtige Parkplätze in Soest zur Verfügung. Die Benutzungsgebühr beträgt fünf Euro täglich für die Gesamtparkzeit. Im Einzelnen sind das Plätze am Immermannwall / Grandwegertor, Thomästraße / Thomätor (erst nach dem Pferdemarkt am 3. November, 16 Uhr), Grandweg, Dasselwall, Jakobitor, Nöttentor, der Plange-Platz und der neue Parkplatz Schwarzer Weg. Außerdem kann auf dem Platz beim Aldegrever-Gymnasium (jeweils nach Schulschluss) geparkt werden. Das Parkleitsystem bleibt während der Dauer der Kirmes außer Betrieb.