Ortsdurchfahrt Kallenhardt für Lkw frei

Kallenhardt..  Aufgehoben ist derzeit das Durchfahrtsverbot für Lkw mit einem Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen auf der K 68 in Kallenhardt. Dies teilt die Regionalniederlassung von Straßen NRW mit Sitz in Meschede mit. Diese Regelung gilt bis Freitag, 10. April.

Alternative Umleitungsstrecke

Anlass ist die Vollsperrung der L 735 durch den Kattensiepen zwischen Suttrop und Sägewerk Fisch. Während der Sanierungsmaßnahme an der B 516 im Möhnetal, Bereich Rüthen-Altenrüthen (wir berichteten), dient die K 68 als alternative Umleitungsstrecke, um die Warsteiner Ortsteile Suttrop und Belecke von dem Umleitungsverkehr zu entlasten. „Hierfür wird ausschließlich für den Zeitraum der Baumaßnahme das Durchfahrtsverbot für Lkw über 7,5 Tonnen in Kallenhardt aufgehoben“, betont der Sprecher der Regionalniederlassung von Straßen NRW, Oscar Santos.

Sonst von 20 bis 8 Uhr gesperrt

Die K 68 ist normalerweise nach einer Einigung von Stadt und Kreis mit dem Steinbruchbetreiber Westkalk zwischen 20 Uhr abends und 8 Uhr morgens in der Ortsdurchfahrt Kallenhardt für Lkw über 7,5 Tonnen gesperrt.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW in Meschede bittet alle Anlieger sowie Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Baumaßnahme und die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen.