Neuer Ehrenpräsident von Wertschätzung „total gebügelt“

Suttrop..  Nach 13 Jahren als Sitzungspräsident und mehr als zwei Jahrzehnten im Elferrat zieht sich SKG-Vizepräsident Klaus Hölscher aus der ersten Reihe zurück. „Du hast jede freie Minute für den Karneval geopfert“, dankte Präsident Carsten Bittner seinem langjährigen Stellvertreter, „und die SKG damit maßgeblich geprägt.“

Als Klaus Hölscher dann für seinen „unermüdlichen Einsatz im Sinne der SKG“ zum Ehrenpräsidenten der Suttroper Karnevalsgesellschaft ernannt wurde, konnte er die Tränen der Rührung nicht länger zurückhalten. „Auf diesen Moment bin ich nicht vorbereitet“, sagte er, „ich bin total gebügelt.“ Der nicht enden wollende Applaus der Zuschauer, die sich längst von ihren Stühlen erhoben hatten, verdeutlichte die Wertschätzung, die Hölscher entgegengebracht wird.

Auch Nicole Welke, Geschäftsführerin des Bundes Westfälischer Karneval (BWK), bedankte sich für Hölschers Engagement in „einer der Hochburgen des Sauerländer Karnevals“. Sie überreichte ihm den Verdienstorden der BWK.

„Ich weiß, dass es nicht immer einfach mit mir war“, sagte der Geehrte, „aber ich habe immer für einen super geilen Karneval in Suttrop gekämpft.“ Zu seinen Verdiensten zählen die Umgestaltung des Rosenmontagsfrühstücks und die Verlegung der Bühne bei der Kappensitzung.

„Aufhör’n fällt schwer“

Etwas Besonderes ließen sich „Dei echte Dickkopps“ einfallen. Aus dem Kult-Hit „Verdamp lang her“ von BAP wurde die Klaus-Hölscher-Version „Aufhör’n fällt schwer“.

Der neue Sitzungspräsident Antonius Herting trat noch am Samstagabend sein neues Amt an. Er führte durch die zweite Hälfte des Programms – für Klaus Hölscher war ein Platz in den Zuschauerreihen frei gehalten.