„Nestwerkstatt“ ist den großen Schützen voraus

Das Kinderschützenfest in der Allagener „Nestwerkstatt“ hat Tradition – eigentlich immer direkt vor dem Schützenfest der „Großen“. Da das aber diesmal mitten in die Ferien fällt, wurde das spannende Vogelabwerfen in den beiden Gruppen vorgezogen. Bei den „Buntspechten“ waren Thaddäus Reuss und Lina Swoboda (auf dem Bild auf der rechten Seite vorne zu sehen) erfolgreich, Königspaar bei den „Blaumeisen“ sind Jan Luca Nübel und Mira Jennebach (das linke Paar). Zum Umzug mit Pauken, Flöten und Trommeln kam natürlich auch eine Abordnung der Allagener Schützen, an der Spitze das amtierende Königspaar Petra und Stefan Hübner. Dabei hatten sich die Kinder für den Tag auch besonders schick gemacht – mit blauer Hose und weißem Hemd oder T-Shirt bei den Jungen, einem schicken Kleid bei den Mädchen. Der Umzug führte durch die Straßen des Terrassenviertels und endeten bei Familie Risse am Höhenkirchpfad, wo die Kinder die erste Fahne für das Schützenfest hissten.
Foto: Manfred Böckmann