Das aktuelle Wetter Soest 2°C
Autorenlesung

Mutmacherin für kleine Autoren

23.05.2012 | 07:00 Uhr
Mutmacherin für kleine Autoren
Autorenlesung: Andrea Hundsdorfer aus Sichtigvor liest für die 2. Klasse der Luziaschule Oestereiden.

Oestereiden. Spaß am Lesen und Freude am Schreiben – etwas über die Bedeutung des einen wie des anderen erfuhren die Erst- und Zweitklässler der Luziaschule aus erster Hand von ihrem Gast An-drea Hundsdorfer. Sie hielt nicht nur eine Lesung, sondern las aus „Reise des kleinen Regentropfens“ und „Lilli und Emma“, zwei der von ihr selbst verfassten Bücher, vor.

Andrea Dettelbach, Klassenlehrerin des 2. Schuljahres, kennt es aus leidvoller Erfahrung: Sollen die Kinder selbst eine Geschichte verfassen, sind sie schnell entmutigt und verstehen wohlmeinende Hinweise falsch. Dass dazu überhaupt kein Anlass besteht, machte ihnen Andrea Hundsdorfer deutlich. „Ich schreibe locker von der Seele weg“, erklärte sie ihre Vorgehensweise. „Am nächsten Abend überlese ich den Text noch Mal und oft kommt mir am dritten Tag das richtige Wort, die richtige Formulierung in den Sinn.“ Bis eine ganze Geschichte stehe aber dauere es viel länger. „Bis dahin habe ich sie bestimmt 20 Mal überarbeitet.“

„Man selbst steckt so in der Geschichte drin, wie ein Pferd mit Scheuklappen“, warnte die Hobby-Autorin, die selbst Mutter von zwei acht- und zehnjährigen Söhnen ist, ihre kleinen Zuhörer davor, vorschnell aufzugeben und keine zweite Meinung zuzulassen. „Kritik ist völlig in Ordnung, weil man dadurch besser wird.“

Lehrerin Andrea Dettelbach freute sich über diese Art der Unterstützung. Sie ist zugleich Medienbeauftragte der Luziaschule. Als solche sorgt sie über das Medienzentrum des Kreises Soest in Lippstadt dafür, dass wenigstens ein Mal im Jahr solche Autorenlesungen in der Grundschule in Oestereiden stattfinden.

„Kinder an Bücher heranzuführen steht in unserem Leseförderkonzept“, berichtet die Pädagogin. Doppelt gut gelinge dies durch solche Veranstaltungen. Ideen habe sie für 20, 30 Bücher im Kopf, berichtete Andrea Hundsdorfer den wissbegierigen Schülern. Oft fehle ihr nur die Zeit, um sich abends nach Bügelwäsche und Abwasch mit Apfelsaft und Knabberzeug für ein bis zwei Stunden an ihren Schreibtisch zurückzuziehen.

Heute haben die 3. und 4. Schuljahre etwas von der Kooperation mit dem Medienzentrum: Ab 10 Uhr ist der bekannte Sportreporter Ulli Potofski zu Gast, der aus seinen „Locke“-Büchern liest.

Armin Obalski



Kommentare
Aus dem Ressort
Weihnachtsmarkt in Lippstadt wieder mit Moonlight-Shopping
Weihnachtsmarkt 2014
Stimmungsvoll und heimelig wird es in Lippstadts "guter Stube", wenn der Weihnachtsmarkt vom 28. November bis 23. Dezember seine Pforten öffnet. Auf dem Rathausplatz und an der Marienkirche bieten geschmückte Markthäuschen allerlei Leckeres und Schönes. Fester Bestandteil bleibt die Eisbahn.
Keine höhere Belastung für die Bürger
Stadtwerke
Wasser ist ein kostbares Gut, was die Rüthener 2015 durch einen höheren Preis für ihr Trinkwasser zu spüren bekommen. Nun die gute Nachricht: Durch Senken der Abwassergebühren werden 98 Prozent von ihnen unter dem Strich nichts davon spüren. „Für sie ist es ein Nullsummen-Spiel“, versichert...
Schule ohne Förderer undenkbar - in Rüthen läuft alles rund
Schule
Es läuft rund für die Private Sekundarschule Rüthen. Das gilt für den Schulbetrieb, das Interesse künftiger Schüler, wie diese 100-köpfig beim Tag der offenen Tür bewiesen, aber auch an der Unterstützung aus der Bevölkerung. „Eine Stadt für ihre Schule“, unter diesem Motto arbeitet der Förderverein.
Wie sich Südwestfalens Bürger für Flüchtlinge engagieren
Flüchtlinge
Sprachkurse, Spenden und Wohnungen: Was der Staat allein nicht schafft, übernehmen in Südwestfalen die Bürger. Sie helfen den Flüchtlingen im Alltag, damit diese sich in Deutschland wohlfühlen können. Ein Überblick über beeindruckende Projekte aus der Region.
Ökologen kritisieren Baum-Monokultur im Sauerland
Weihnachten
Im Sauerland stehen schätzungsweise 60 bis 70 Millionen Weihnachtsbäume - rund ein Drittel der Weihnachtsbäume in Deutschland kommen aus der Region. Seit dem Orkan Kyrill haben die Baum-Anbauer die Brachen genutzt, um auf Kosten des Waldes die Baummonokulturen drastisch auszuweiten.
Fotos und Videos
Hochzeitsmesse
Bildgalerie
Event im Schloss
Otto und seine Kunstwerke
Bildgalerie
Künstler
Soester Pferdemarkt im Sonnenschein
Bildgalerie
Pferdemarkt 2014
Eröffnung der Allerheiligenkirmes 2014
Bildgalerie
Soester Kirmes