Das aktuelle Wetter Soest 9°C
100 Jahre Möhnesee

Möhnetalsperre besteht 100 Jahre - Jubiläum wird groß gefeiert

19.02.2013 | 18:23 Uhr
Sponsoren und Organisatoren freuen sich auf den 100. Geburtstag der Möhnetalsperre.Foto: Joachim Karpa/WP

Möhnesee.   Der hundertste Geburtstag der Möhnetalsperre wird groß gefeiert - zum Beispiel mit spektakulären Projektionen. Und das ganze kostet die Gemeinde keinen Cent. Eine Agentur kümmert sich um die Sponsoren und trägt das Risiko.

Prinz Karneval und Bürgermeister in einer Person. Das gelingt nur wenigen. Hans Dicke hat es in der Gemeinde Möhnesee geschafft: Als Bürgermeister gab er am Veilchendienstag den Rathausschlüssel ab, und als Karnevalsprinz nahm er ihn in Empfang. Ein Narrenstück, das den Karnevalisten auszeichnet.

Auch im politischen Leben scheint der Parteilose Hans im Glück zu sein. Warum? Die Gemeinde Möhnesee feiert das Jubiläum der Talsperre mit einem großen Programm und zahlt nichts dazu: „Der Gemeinde kostet der 100. Geburtstag keinen Cent“, versichert der Bürgermeister und strahlt über das ganze Gesicht: „Das hat doch auch seinen Reiz. Oder?“

Die Kommune hat der Agentur Möhne-Event&Marketing den Auftrag für die Feierlichkeiten im Rahmen 100 Jahre Staumauer am Möhnesee erteilt. Dahinter verbergen sich Ingo Schaffranke und Dieter Bethlehem. Sie suchen Sponsoren, tragen das Risiko, denken noch nicht an Verluste und freuen sich über den Gewinn.

Die Entstehung der Möhnetalsperre

Drehen wir die Zeit für einen Moment zurück und erinnern an die Entstehung der Möhnetalsperre. Dazu gehört die Änderung des Wassergenossenschaftsgesetzes von 1891, der wachsende Bedarf an Trinkwasser im Ruhrgebiet, das Drama um das Fluten des Ortes Kettlersteich. „Mein Uropa ist von der Polizei aus seinem Haus geholt worden“, weiß Franz Georg Müller aus Günne.

Auf Tauchstation im Möhnesee

Dunkle Flecken einer Geschichte, die mit der Bombardierung des Staudamms in der Nacht zum 17. Mai 1943 durch britische Lancaster-Maschinen eine Katastrophe auslöst. Die Sintflut kostet hunderte Menschen das Leben und hinterlässt im Ruhrtal eine Spur der Verwüstung. All das ist Geschichte, die nicht vergessen ist.

  1. Seite 1: Möhnetalsperre besteht 100 Jahre - Jubiläum wird groß gefeiert
    Seite 2: Staumauer und Weiher am Möhnesee werden zu Farbenmeer

1 | 2


Kommentare
Aus dem Ressort
Ungeduldig auf Saisonstart gewartet
Freizeit
Bei Sonnenschein und blauem Himmel kamen trotz nur 11 Grad Lufttemperatur die ersten Schwimmer ins Rüthener Biberbad. Es ist auch an den Feiertagen geöffnet.
Sperrung der A 445 nach Lkw-Unfall im Autobahnkreuz Werl
Polizei
Nach einem Lkw-Unfall im Autobahnkreuz Werl stockte am Mittwoch der Verkehr auf der A44 in Fahrtrichtung Dortmund. Erst langsam löste sich ein kilometerlanger Stau wieder auf. Um kurz vor 11 Uhr war ein Lasterwagen im Autobahnkreuz umgekippt. Der Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt.
Neue Kontakte zu Dereham
Städtepartnerschaft
Die Partnerschaft zwischen Rüthen und Dereham soll neu belebt und auf eine breitere Basis gestellt werden. Dies ist das Ergebnis eines Treffens im Rathaus.
Fans feiern beim RWE-Spiel in Lippstadt friedlich
Fußball-Fans
Die Fans haben beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Lippstadt und Rot-Weiß Essen ein friedliches Fußballfest gefeiert. Absolut vorbildlich war ihr Verhalten. Die Polizei erlebte einen ruhigen Abend. Es gab keine Zwischenfälle. Alles drehte sich beim Flutlichtspiel nur um den Fußballsport. Klasse!
DRK hat Spitzenplatz im landesweiten Vergleich
Rotes Kreuz
Als durchaus erfolgreich bezeichnet Rotkreuzleiter Klaus Matthews das vergangene Jahr für das DRK Rüthen. So habe man nach zehn Jahren die roten Zahlen hinter sich gelassen, die durch den Bau des DRK-Heimes entstanden sind. „Eine sehr erfreuliche Entwicklung, wir werden kein zweites Heim mehr...
Fotos und Videos
Paderborn 2:2 im Spitzenspiel
Bildgalerie
2. Bundesliga
RWE siegt 3:1 in Lippstadt
Bildgalerie
Regionalliga
Friedliche Fans in Lippstadt
Bildgalerie
Fußball