Mehr Grün für Grundschul-Schulhof

Hirschberg..  Die ehemalige Grundschule in Hirschberg ist zu einem attraktiven Dorfgemeinschaftszentrum umgebaut worden. Die Musikkapelle, das Tambourcorps und die Karnevalisten haben hier eine Heimat gefunden. Hier befinden sich aber auch der Jugendraum, die Krabbelgruppe und die Senioren-AG. Noch nicht genutzt wird derzeit allerdings der Außenbereich des Gebäudes. Die komplett versiegelte Fläche soll daher umgestaltet werden, damit die Gruppen sie auf vielfältige Weise nutzen können.

Auf insgesamt elf Einzelmaßnahmen wurde das Projekt aufgeteilt. Diese sind teilweise aufeinander aufbauend, können aber auch unabhängig von den anderen Maßnahmen durchgeführt werden. Grüner sollen die ehemaligen Schulhofflächen werden. So sollen mehrere Pflanzenbeete, etwa vor dem ehemaligen Lehrschwimmbecken und am Treppenaufgang zum alten Schulgebäude, auf dem Gelände angelegt werden.

Umgestaltet werden sollen außerdem die ungegliederte südliche Wand am Altbau, etwa mit Rankgittern, und die Ostseite des historischen Gebäudes.

Wert gelegt wird vom Vereinsring vor allem auf eine Entsiegelung der Flächen. Auf der Nordwestecke des ehemaligen Schulhofes soll eine Grünfläche entstehen, beidseitig des Schulportals sollen Pflanzbeete angelegt werden und ein Wegekreuz soll den Platz anschließend optisch aufwerten. Gesamtkosten: rund 110 000 Euro.

Auch über Anschlussbausteine haben sich die Hirschberger bereits Gedanken gemacht: So ist die Anschaffung von altersgerechten Spiel- und Fitnessgeräten für Kinder, Jugendliche und Senioren geplant. Hierbei entstehen weitere Kosten in Höhe von 25 000 Euro.