Malen und mehr bei den Drüggelter Kinder-Kunst-Stückchen

Drüggelte..  Eine Welt voller Farben, Töne und origineller Ideen – so präsentieren sich die Drüggelter Kinder-Kunst-Stückchen. Das Kreativprogramm für Minis ist fester Bestandteil von Westfalens kleinem, feinem Festival zu Pfingsten am Möhnesee. In der lockeren Atmosphäre zwischen Kastanienbäumen, Scheune und Kapelle lassen die kleinen Künstler am 24. Mai ihrer Fantasie beim Malen freien Lauf und sind beim Mitmach-Theater mit Feuereifer bei der Sache.

Am Pfingstsonntag ist das Festival-Gelände ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie - bei schönem Wetter gerne auch per Rad. Musikschüler aus Arnsberg und Meschede heißen kleine und große Gäste ab 14 Uhr mit einem Potpourri beschwingter Melodien willkommen.

Auf der grünen Wiese sind dann schon die Staffeleien aufgebaut. Mit Händen, Pinseln und leuchtenden Farben gestalten Kinder spontan das, worauf sie gerade Lust haben. Beim Ausdrucksmalen dürfen sich übrigens auch die Eltern versuchen: Gemeinsam mit dem Nachwuchs lassen sie auf einem großen, weißen Blatt Papier kreative Kunstwerke entstehen.

Runde, fließende Formen und eine Explosion fröhlicher Farben: Dank seiner ausdrucksstarken, optimistischen Werke avancierte der Maler und Architekt Friedensreich Hundertwasser zur Künstler-Ikone. Ein Stil, der wie geschaffen ist, um Kinder zu inspirieren. Nach seinem Vorbild fertigen die Kids außergewöhnliche Fliesen oder Bilder mit Acrylfarben.

Mitmach-Theater

„Schabrack Düwall geht unter Wasser“ – und im Nu verwandeln sich Kinder ab vier Jahren in Akteure der Aufführung. Mitdenken und Mitmachen ist gefragt beim Theaterstück nach Leo Lionnis Kinderbuch-Klassiker „Swimmy“. Die Schauspieler Axel Kraus und Markus Kiefer hauchen dem spannenden Stück ab 14 Uhr in der Festival-Scheune Leben ein.

Auch die Sekundarschule Möhnesee beteiligt sich mit einer Aktion an den Kinder-Kunst-Stückchen. Musikalische Kids dürften zudem ihre Freude an Evergreens aus den Goldenen Zwanzigern haben: Das Bläserquintett Quintonics sorgt auf der Wiese mit einer nostalgischen Zeitreise ab 15 Uhr für gute Laune.

Für das leibliche Wohl setzen die Veranstalter auf Unterstützung aus der Region. Beim Frühstücksbuffet nach dem Konzert am Sonntagmorgen servieren unter anderem die Benediktinermönche aus Meschede Spezialitäten aus der Landwirtschaft und der Küche des Klosters.

Die Drüggelter Kunst-Stücken vom 23. Bis 25. Mai auf den historischen Drüggelter Höfen am Möhnesee sind Westfalens kleinstes, aber feines Musikfestival. Die Philharmonie Südwestfalen, das Duo Hanz Siebenhaar, die Leipziger Blechbläser und viele weitere hochkarätige Künstler präsentieren sich am „Westfälischen Meer“ .