Leichtathletin holt sich Königswürde mit gutem Wurf

Spannend machte es der Schützen-Nachwuchs am Sonntag beim 45. Kinderschützenfest der Bürgerschützengeselschaft: Insgesamt 115 Würfe der 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren nötig, um den Vogel „eine Etage tiefer“ zu katapultieren. Mit Feuereifer waren die rund 7- bis 12-Jährigen dabei, spornten sich gegenseitig an und steckten auch die Erwachsenen mit ihrer Begeisterung an. Das Konzept der Bürgerschützen, das Kinderschützenfest in das „große“ Schützenfest zu integrieren, ging voll auf: Viel mehr Beachtung und Publikumsinteresse wurde dem Wettbewerb geschenkt und stellte sich als neuer Höhepunkt des Schützenfestsonntags heraus.

Den letzten Luftballon, der das Seil, an dem der Vogel hing, lösen sollte, wurde schließlich nach einigen haarscharfen Verfehlungen von Lilli Funke abgeworfen: Mit großem Jubel wurde die 10-Jährige sogleich in ihrem neuen Amt begrüßt. Zu ihrem König erkor sich die Viertklässlerin Luca Kirchhoff, 7 Jahre alt – beide gehen zur Lioba-Schule in Warstein.

Kennengelernt haben sich die beiden durch ihren gemeinsamen Hobbys Leichtathletik und Klettern: „Von der Leichtathletik hat Lilli wohl auch ihren guten Wurf“, freuten sich Eltern, Freunde und Bürgerschützen mit der neuen Kinderkönigin.

In der anschließenden, feierlichen Königsproklamation übergab das Kinderkönigspaar des vergangenen Jahres, Geraldine Großmann und Jan Walgenbach, ein wenig wehmütig Krone und Orden – groß war dagegen bereits die Freude des neuen Kinderkönigspaares auf den Festzug am gestrigen Montag.