Ladies Night hilft syrischen Flüchtlingen

Warstein..  Eine Spende in Höhe von 1391 Euro ist bei der „Ladies Night“ des SI-Clubs Warstein-Möhnetal zusammen gekommen. Die Summe stammt aus Eintrittsgeldern sowie dem Verkauf und der Versteigerung von „Schuhkunstwerken“. „Hierfür danken wir unseren Gästen recht herzlich“, freut sich der Club.

In Landessprache unterrichten

Die Spende ist in diesem Jahr für das SI-Projekt „Schule für syrische Flüchtlingskinder“ bestimmt, das zusammen mit der Welthungerhilfe durchgeführt wird. Rund 13 500 Kinder in den Flüchtlingslagern an der türkisch-syrischen Grenze sollen dabei zur Schule und zurück gebracht, von Lehrern in ihrer Landessprache unterrichtet sowie mit Unterrichtsmaterialen und einer Mahlzeit versorgt werden können. Kurzum kann mit dem Geld sinnvolle Hilfe vor Ort geleistet werden, um das Heranwachsen einer „verlorenen Generation“ zu verhindern. Etwa 60 Frauen hatten im Rahmen der diesjährigen Ladies Night einen vergnüglichen Abend bei guter Bewirtung im Romantikhotel Knippschild, diesmal unter dem Motto „Aschenputtel ist der beste Beweis dafür, dass ein Paar Schuhe dein Leben verändern kann“.

Programm rund um Schuhe

Unterhaltsam und gleichermaßen lehrreich war das Programm, das sich mit der Fußbekleidung im Wandel der Zeit und natürlich mit umfangreichem Anschauungsmaterial beschäftigte.

Wer bisher nicht wusste, dass etwa der Plateauschuh eine Erfindung des späten Mittelalters war und es seinerzeit zu einer stolzen Höhe von bis zu 40 cm brachte, dass man einen Damen-Standardtanzschuh auch als Deux-Pieces bezeichnet, wer bisher noch nie einen „Budapester“ gesehen hatte, oder sich nicht erklären konnte, warum man an oder auf der Autobahn immer nur einzelne Schuhe liegen sieht, der war hinterher ein wenig klüger als zuvor.