Kulturinitiative Warstein überwältigt vom Liefers-Konzert

Foto: Georg Giannakis/WP
Was wir bereits wissen
Sichtlich bewegt und völlig begeistert waren die meisten der Konzertbesucher, die Jan-Josef Liefers in der Neuen Aula in Belecke erlebten.

Belecke.. Der Schauspieler und Musiker glänzte auf ganzer Linie. Jan-Josef Liefers verzauberte das Publikum mit einer emotionalen und mitreißenden Show – die, wenn es nach dem Willen der Kulturinitiative (Ki) Warstein geht, kein einmaliges Ergebnis bleiben soll.

Liefers soll wieder nach Belecke kommen

„Es war richtig von uns, gerade ihn in die Aula zu holen“, zeigte sich Ki-Vorsitzender Michael Römer nach dem Konzert rundum zufrieden, „ich kann schon jetzt sagen, dass dieser Künstler nicht zum letzten Mal hier war. Eine Wiederholung ist absolut realistisch.“ Er sei „überwältigt“ gewesen, Liefers live in Belecke mit seiner Band "Radio Doria" erleben zu können. „Es war wie ein Weihnachtsgeschenk, das wir auspacken durften.“

Liefers und sein Management zeigten sich ihrerseits angetan von der Neuen Aula, lobten den Spielort und das Engagement der Warsteiner Kulturinitiative. Deren Mitglieder hatten alle Hände voll zu tun: Als Ordner, Getränkeverkäufer und Einlasskontrolleure bekamen sie von dem eigentlichen Konzert gar nicht so viel mit.

Jan-Josef Liefers berührt das Publikum

Wohl aber von dem Lob, das viele Konzertbesucher anschließend für das Event fanden. Für Michael Römer stand nach dem Konzert fest: „Jan-Josef Liefers ist für mich kein Promi und auch kein Star, sondern ein normaler und gefühlvoller Mensch. Er schafft es auf seine besondere Art, das Publikum zu berühren."