Klassenfahrten und Vereinsangebote für jedes Kind

Rüthen..  Auch weiterhin gesichert ist durch Landesmittel und einen städtischen Eigenanteil auch in Rüthen die Schulsozialarbeit nach dem Bildungs-und Teilhabegesetz. „In den letzten Jahren sind die Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket gut angenommen worden“, freut sich Schulsozialarbeiterin Henrike Prinz. „Viele Kinder konnten davon profitieren, worüber ich mich sehr gefreut habe.“ Sie macht darauf aufmerksam, dass auch 2015 unter bestimmten Voraussetzungen Kindern und Jugendlichen Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket zustehen. Eltern, die Leistungen wie Grundsicherung für Arbeitssuchende, Sozialhilfe, Kindergeldzuschlag oder Wohngeld beziehen, können bei ihr entsprechende Anträge stellen.

Finanziell gefördert werden bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, so sie eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung erhalten, die Teilnahme an Ausflügen und Klassenfahrten, Schülerbeförderung, Nachhilfeunterricht und Mittagsverpflegung. Außerdem gibt es für persönlichen Schulbedarf 100 Euro pro Jahr. Fördermittel für Ausflüge bzw. Fahrten und die Übernahme der Kosten für die Mittagsverpflegung stehen auch Kindern zu, die eine Kindertageseinrichtung besuchen. Bei all den genannten Maßnahmen handelt es sich um Bildungsleistungen.

Bis zu 120 Euro im Jahr

Aber auch die Teilhabe an gesellschaftlichen Angeboten ist wichtig. Fördergelder unterstützen mit bis zu 120 Euro pro Jahr beispielsweise die Mitgliedschaft in einem Verein, Musikunterricht, angeleitete Aktivitäten der kulturellen Bildung, sowie Ausrüstungsgegenstände und Material, die für die Ausübung benötigt werden.