Kita-Streik: Notgruppen einrichten

Warstein..  Zu landesweiten Warnstreiks hat die Gewerkschaft Verdi die Erzieherinnen in den Kindertagesstätten in NRW für Mittwoch, 15. April, aufgerufen. An diesem Tag findet gleichzeitig eine Großkundgebung in Dortmund statt. Inwieweit sich auch die Erzieherinnen in den Einrichtungen im Stadtgebiet beteiligen werden, wusste Jugendamtsleiterin Jutta Heinert gestern noch nicht zu sagen. „Es gibt ein paar Eltern, die angefragt haben, wie es nun weiter geht. Aber das kann man nicht planen: Die Überlegung, zu streiken, kann ganz kurzfristig erfolgen.“

Auf Individualitäten vorbereitet

Um auf alle Individualitäten vorbereitet zu sein, werden heute Notgruppen aufgestellt. „Wir hoffen, dass es uns gelingt“, so Heinert. Man werde beim Warnstreik nicht alle Kindertagesstätten im Stadtgebiet offen halten können. „In der Vergangenheit war es meistens so, dass zwei Einrichtungen geöffnet waren, in die die Eltern ihre Kinder bringen können.“ Bei den letzten Warnstreiks gab es keine Kita-Schließungen.