Kindergarten-Sommerfest mit kleinen Seiltänzern

Kunterbuntes Treiben herrschte gestern rund um die Warsteiner Kindertagesstätte am Mühlenbruch. Denn der Kindergarten, der den Titel „Familienzentrum Haus für Kinder“ tragen darf, feierte das traditionelle Sommerfest – und das bei allerbesten Hochsommer-Wetter. Trotz der schweißtreibenden Temperaturen, scheuten sich die zahlreichen Mädchen und Jungen nicht davor, an den diversen Aktionsständen ihr Können unter Beweis zu stellen. Von ihrer aktiven Seite konnten sich die Kleinen insbesondere an der Station bei der mehrere Nägel in einen Holzstamm zu schlagen waren. Diejenige oder derjenige, der am schnellsten eine gewisse Anzahl an Nägeln in den Stamm hineinschlug, gewann das Spiel. Auch die Erwachsenen, sprich die Eltern, Großeltern oder Geschwister, durften sich dabei ebenso gerne des „Hammers“ bedienen und ihre Fähigkeit demonstrieren. Besonders viel Freude bereitete den Kindern indes das Balancieren auf der „Slackline“. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte moderne Form des Seiltanzens, bei der man auf einem Schlauchband oder Gurtband balanciert, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt ist. Dieses Band wird Slackline (zu Deutsch etwa: Schlaffseil, schlaffe Leine) genannt. Das Zusammenspiel von Balance, Konzentration und Koordination meisterten die Kinder gut – natürlich dank der tatkräftigen Mithilfe der Erzieherinnen.

Foto: Georg Giannakis