Keine Nachwuchs-Sorgen bei den Warsteiner Spielleuten

Warstein..  Zur Jahreshauptversammlung lud am Samstagabend Stefan Stracke, Vorsitzender der Spielleutevereinigung Warstein, alle aktiven und passiven Mitglieder in den Schützenkrug der Sauerlandhalle ein.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Vorstandswahlen und ein Rückblick auf das vergangene Jahr: Sicherlich war der dreitägige Ausflug im April nach Zwartsluis, Niederlande, ein besonderer Höhepunkt für die gesamte Vereinigung, wo diese im Festzug anlässlich des Königsgeburtstages mitwirkte. Auch die heimischen Schützenfeste in Warstein, Suttrop, Oeventrop und Meschede sowie den Kinderkarneval, den Rosenmontagsumzug und den Brauerumzug gestalteten die Spielleute wieder mit, waren beim Landesmusikfest in Soest und bei einigen anderen Freundschaftstreffen mit von der Partie.

Auch einen neuen Übungsraum im Gebäude der ehemaligen Lioba-Grundschule konnten die Mitglieder im vergangenen Jahr in Eigenleistung einrichten und nun mehrmals in der Woche für Vereins- und Nachwuchsproben nutzen. Nachdem Tambourmajor und Jugendleiterin Sandra Heppe das vergangene Jahr durch ihre Berichte noch einmal Revue passieren ließen, stellte Kassiererin Elke Kolke den Kassenbericht vor, der von den Kassenprüfern bestätigt wurde und somit der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet werden konnte.

15 Kinder derzeit in Ausbildung

Bei den Wahlen gab es lediglich zwei Amtsänderungen, so bleibt Stefan Stracke Vorsitzender der Spielleutevereinigung, Elke Köhler 1. Kassiererin, Tobias Schulte 1. Übungsleiter der Trommeln, Wolfgang Schmidt 2. Tambourmajor, Michael Kuhlmann Beisitzer, Stefan Gieseke 2. Geschäftsführer und Sandra Heppe Jugendleiterin. Oliver Hense wurde in seinem Amt als Kassenprüfer durch Frederik Kieseler abgelöst, Eva Steinrücke übernimmt ab sofort die Aufgaben der 2. Übungsleiterin der Flöten anstelle von Christiane Enste.

Um Nachwuchs braucht sich der Verein keine Sorgen machen: Mit Noah Biermann, Lea Biermann, Niklas Bigge, Lara Mestermann, Louis Nolte, Edwin Schnar und Phillip Dicke wurden am Samstag sieben neue Mitglieder bei den Spielleuten offiziell begrüßt, 15 Kinder sind aktuell in mehreren Gruppen in der Ausbildung.

Auch einige Ehrungen gab es am Samstag: Für zehn Jahre aktive Vereinszugehörigkeit wurden durch den Volksmusikerbund (VMB) Alexandra Bigge, Frederik Kieseler und Michael Kuhlmann geehrt, 20 Jahre kann sich Stefan Gieseke nun Vereinsmitglied nennen. Für 25 Jahre passive Vereinszugehörigkeit wurde Willi Frintop von der Spielleutevereinigung (SLV) ausgezeichnet. 40 Jahre aktives Mitglied ist Raimund Haferkemper, er wurde durch die SLV und den VMB Soest geehrt. 40 Jahre passiv dabei sind Josef Arens, Georg Bolzenius, Bernd Canisius, Daniela Gierke, Wolfgang Hammer, Jürgen Hiegemann, Harald Kersting, Rainer Kopowski und Gerd Menke. 50 Jahre passive Mitgliedschaft feierte Raimund Josefus.