Kein guter Morgen

Heute Morgen wurde mein größter Alptraum (fast) wahr. Ich erwachte durch ein seltsames Geräusch, das sich verdächtig nach Kleintier in der Küche anhörte. Direkt dachte ich an die Eichhörnchen, die sich vor meinem Fenster tummeln. Diese Tiere, die sich hinter ihrem puscheligen Schwanz verstecken und vor denen ich eine Heidenangst habe (Geben Sie es zu, diese Tiere sind einfach nicht vertrauenerweckend mit ihren Krallen und den bösen Augen).


Aber wie sollte das Tier in die Wohnung gelangt sein? Vorsichtig suchte ich im Halbdunkel alles ab, immer bereit, direkt mit einem Buch zuzuschlagen. Kein Tier. Später, nachdem ich schon die Nummer meines Beschützers getippt hatte, der mir in einem unüberlegten Moment anbot, Fallen aufzustellen, sollte sich je ein Tier in meine Wohnung verirren, entdeckte ich die Quelle des Geräusches: Nur ploppendes Plastik. Noch mal mit dem Leben davongekommen. Kein sehr guter Morgen für mich – aber Glück für die Eichhörnchen.